Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











StD Georg Schranner

Einen Kollegen mit vielen Fähigkeiten und Talenten, Neigungen, Hobbies und Erfahrungen, einen Mann, der mehrere Jahrzehnte an der Schule tätig war, gilt es zu verabschieden. Herr StD Georg Schranner tritt in die Freistellungsphase der Altersteilzeit und verlässt damit am 31.Juli das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium. Biologe mit Leib und Seele, ein Mensch mit einem Auge für die Naturschönheiten unserer Erde und damit Reisender mit Begeisterung, nein keine Pauschalreisen, das war nicht die Welt des Herrn Schranner, eher Reisen mit einem Allradfahrzeug in abgelegene Gebiete unserer Erde: Dies sind nur einige besondere Tätigkeiten, die einen Mann charakterisieren, der im Hauptberuf Gymnasiallehrer für Chemie und Biologie ist, davon seit 1981, also seit 29 Jahren, am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium, damit auch wieder ein Mann fast der ersten Stunde hier an dieser Schule. Jung gehalten haben ihn all diese Aktivitäten sicher, eine bevorstehende mehrwöchige Reise durch Südamerika lässt daran keine Zweifel aufkommen.

1948 in Moosburg geboren, besuchte er die Volksschule in Hörgertshausen, mache 1967 das Abitur am Gymnasium in Salzburg, ging zum Studium der Fächer Chemie und Biologie an die Universität München, 1974 begann seine pädagogische Ausbildung am Hans-Leinberger-Gymnasium in Landshut; nach dem zweiten Staatsexamen wurde Herr Schranner 1976 an das Camerloher-Gymnasium in Freising versetzt, von wo er 1981 an das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium kam. Dies war für unsere Schule der Zeitpunkt der Einweihung des zweiten Bauabschnittes unserer Schule, Herr Herrmann sagte damals „Jetzt san ma fertig – jetzt san ma a Schui“, 319 Schülerinnen und Schüler waren an der Schule. Herr Schranner übernahm bereits nach drei offiziell die Fachbetreuung und Sammlungsleitung Biologie, wobei er diese Aufgabe schon ein Jahr nach seiner Versetzung an unsere Schule kommissarisch übernommen hat. Über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg hat Herr Schranner also den Fachbereich Biologie intensiv mit aufgebaut und mit viel Sachverstand sowie Ruhe und Menschlichkeit geführt. Immer wieder hat er auch gerne an Schulskikursen teilgenommen und so mancher Schülergeneration ganz erfolgreich das Skifahren beigebracht, sowie Schullandheimaufenthalte und Orientierungstage begleitet.
Parallel dazu liebte Herr Schranner in seiner Freizeit das Reisen in abgelegene, aber wunderschöne Gebiete dieser Erde und, da dies eine Leidenschaft darstellt, die auch ich nicht verbergen kann, möchte ich mich an dieser Stelle ganz persönlich für die vielen Gespräche über diese Reiseziele ganz herzlich bedanken. 

Es bleibt der Eindruck eines ruhigen, freundlichen und markanten Kollegen, überzeugt von seinem Auftrag und von der Bedeutung seiner Fächer, der sich stets loyal und kollegial verhalten und  sich mit vielen Kollegen und Kolleginnen auch privat, gut verstanden hat, ein Kollege, der sich immer gerne und bereitwillig in das Schulleben eingebracht hat.

Mit Herrn Schranner verlässt die Schule zweifellos eine sehr vielseitig aktive Lehrerpersönlichkeit, die uns nicht nur in der Fachschaft Biologie sehr fehlen wird. Wir danken Herrn Schranner von ganzen Herzen für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles alles Gute, beste Gesundheit, noch viele schöne Fernreisen und ab und zu etwas Heimweh nach seiner alten Schule. Bleiben Sie uns verbunden, besuchen Sie uns bei unseren Veranstaltungen und berichten Sie uns dann von Ihrem mit Sicherheit sehr aktiven Leben in der neu gewonnenen Freiheit.

Vielen Dank und auf Wiedersehen !

OStDin K. Hellgartner

Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test