Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









29.01.2019
 

Assessmentcenter und Bewerbertrainings

 

Fotos: Michael Heinelt

Assessmentcenter des P-Seminars Chemie

von Lena Schauer und Madeleine Pechinger für das P-Seminar Chemie

Im Rahmen des diesjährigen Assessmentcenters des P-Seminars Chemie am 29.01.201229 unter der Leitung von Frau Bach besuchten uns Frau Kolbeck, Herr Seidl und Herr Wein von der staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landshut, kurz FüAk, um realitätsähnliche Vorstellungsgespräche mit uns zu üben.

Um die Bewerbungssituation noch authentischer zu gestalten, hatten sich alle Teilnehmer so „in Schale geworfen“, wie es für ein tatsächliches Vorstellungsgespräch erwartet wird. Nach einer allgemeinen Vorstellungs- und Fragerunde zum Aufwärmen begann der klassische Teil des Assessmentcenters: eine Aufgabenstellung für zwei Schülergruppen, bei der auf spielerische Weise Teamfähigkeit und Persönlichkeitsmerkmale der einzelnen Teilnehmer beobachtet wurden. Im Anschluss daran gab es ein ausführliches Feedback für die Gruppe als Ganzes und jeden Einzelnen in ihr. Abschließend wurden in Kleingruppen „real life“ Vorstellungsgespräche praktiziert – mit vorbereitetem Lebenslauf sowie Motivationsschreiben und allem Drum und Dran.

Insgesamt war der Tag äußerst interessant und lehrreich. Er nahm uns viel von unserer Unsicherheit vor einem echten Gespräch und zeigte uns, dass es ganz normal ist, davor nervös oder gestresst zu sein.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Kolbeck, Herrn Seidl und Herrn Wein bedanken, die uns diesen spannenden Vormittag ermöglichten!

Bewerbertraining für das P-Seminar "Schülersprecherwahl"

von Felix Mittermaier

Am Dienstag 29. Januar kam ein Großteil der Oberstufenschüler im Anzug gekleidet zur Schule. Dies war kein Zufall, sondern hatte den Grund, dass in den BuS-Teilen der P-Seminare jeweils eine Art Assessment Center zur Bewerbungsvorbereitung veranstaltet wurde. Hierbei wird eine Situation simuliert, die der Realität nahe kommt, damit das in der Theorie erlernte Wissen auch in der Praxis geübt werden kann.

Im Falle des P-Seminars Mathematik durfte sich die Schule über den Besuch von Herrn Raffael Huber, Filialleiter der Unicredit-Bank in Moosburg, sowie den Privatkundenbetreuer Manfred Loibl freuen.

Am Morgen wurden mit einer Präsentation interessante Fakten zur Bank und den Tätigkeiten der beiden Personen vorgestellt. Bereits kurz danach ging es mit Gruppendiskussionen (jeweils 4 bis 5 Leute) weiter. Diese liefen so ab, dass in der Runde ein Thema vorgegeben wurde und die Teilnehmer dann einige Minuten Vorbereitungszeit hatten, um sich einige Gedanken für Argumente einer bestimmten Meinung machen zu können. Dabei variierten die Themen sehr stark, sodass kreative Ideen durchaus Vorteile brachten. Von der Planung einer neuen Fernsehshow bis zur touristischen Erschließung einer einsamen Insel war alles dabei. Der restliche Kurs bekam einen Bewertungsbogen, auf welchem jeder der Sprecher nach mehreren Kriterien bewertet werden sollte. Das Gespräch selbst war immer auf genau 15 Minuten ausgelegt, dann wurde es beendet. Während dieser Zeit gab es jedoch keine einzige Unterbrechung, damit der Fokus auch wirklich auf denjenigen lag, die die Diskussion führten. Anschließend äußerte jeder der Zuschauer einige Punkte, welche ihm an den Teilnehmern besonders aufgefallen sind. Dies beinhaltete sowohl Lob als auch konstruktive Kritik, denn man kann sich ja schließlich nur verbessern, wenn man weiß, wo die eigenen Fehler bzw. Schwächen liegen.

Nachdem so oft durchgewechselt wurde bis jeder mal selbst dran war, wurde das Thema der Selbstpräsentation behandelt. Um dem Ganzen aber noch eins draufzulegen, stellte nicht jeder sich selbst vor, sondern einen anderen Schüler. Zur besseren Veranschaulichung wurden zusätzlich Plakate mit den wichtigsten Informationen gestaltet. Auch hier gab es seitens der Bewerbungstrainer wertvolle Rückmeldung und Tipps, was man zukünftig noch besser machen könnte. Beispielsweise wurde darauf hingewiesen, den vorhanden Platz auf dem Plakat durch größere Schrift auch tatsächlich auszunutzen, damit es für die anderen Beteiligten leichter ist, das Wesentliche möglichst schnell zu verstehen.

Schlussendlich verabschiedete sich der Kurs mit einem kleinen Geschenk von den beiden Herren für das Kommen und den lehrreichen Tag. Einer der Schüler zog zum Beispiel das Fazit, dass es für ihn "sehr informativ und hilfreich" war. Außerdem plant er aufgrund des Vortrags nun ein Praktikum in der Bankenbranche, da er vor dem Studium erst noch ein paar Dinge ausprobieren möchte und sich diese Möglichkeit "sehr interessant angehört habe".

Assessmentcenter des P-Seminars Geographie

von David Heß und Janina Müller

Am 29.1.2019 hatte das P-Seminar Geographie die Möglichkeit im Zuge der Berufs- und Studienorientierung an einem Bewerbungstraining teilzunehmen. Genau wie in einem richtigen Vorstellungsgespräch, also mit Anzug bzw. Kostüm gekleidet, fanden sich die 11 Schüler des Kurses pünktlich um 8 Uhr in der Schule ein. Voller Erwartungen begrüßte die Gruppe den Referenten Thomas Scheibling, welcher am Flughafen München für die Personal- und Führungskräfteentwicklung zuständig ist. Zu Beginn durfte jeder Teilnehmer seine eigenen beruflichen Interessen und Karriereziele schildern. Auch der Referent legte seinen beruflichen Werdegang dar und erklärte wie er verschiedene Stationen in seiner Ausbildung durchlief. Nachdem alle ihre Erwartungen an den Tag vorgestellt hatten, erklärte Herr Scheibling auf was es beim Bewerbungsvorgang ankommt und wie dieser abläuft. Die Schüler bekamen Feedback zu ihren Outfits und den zuvor angefertigten
Lebensläufen.

Beim Ablauf des Bewerbungsverfahrens schilderte der Referent die gängige Einteilung in unterschiedliche Phasen. Im Vordergrund standen hier die unterschiedlichen Methoden zur Auswahl der Bewerber. Es wurde deutlich, dass dies aufgrund der Individualität der Kandidaten sehr schwierig ist und nur mit viel Erfahrung richtige Entscheidungen getroffen werden können. Auch hier wurde
nochmal darauf eingegangen wie man sich möglichst gut beim zukünftigen Arbeitgeber präsentiert.

Anhand von Negativbeispielen aus der Praxis erklärte Herr Scheibling, dass es auf diverse Kleinigkeiten ankommt. Beispielsweise schon beim Konsum von Alkohol, während eines
Bewerbertrainings kann es sich um einen Fauxpas handeln, welcher darüber entscheidet ob man eingestellt wird oder nicht.

Alles in Allem war es ein sehr informativer und aufschlussreicher Vormittag mit vielen Einblicken in den Bewerbungsvorgang, für den wir uns im Namen des ganzen Kurses nochmals herzlich bei Herrn Thomas Scheibling bedanken wollen.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test