Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











15.10.2018
  Von: Christine Fößmeier (Moosburger Zeitung)

Wahl per iPad

 

Mehmet Dede wird neuer Schülersprecher am Gymnasium

Die neuen Schülersprecher Thomas John, Mehmet Dede und Marina Schorgg (vorne v. l.) mit den Schülern des P-Seminars „Schülersprecherwahl“ mit Kursleiter Roland Kirschner (r.).

Fotos: Stephan Hager

Neuer Schülersprecher am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium ist Mehmet Dede. Acht Kandidaten hatten sich für drei Ämter beworben. Dazu wurde sogar ein kleiner Wahlkampf geführt. Mancher trat sogar mit eigenem Plakat an.

Die Schülersprecher vertreten die Interessen der Schüler. Sie leiten die Sitzungen der Klassensprecher und sitzen neben Lehrern und Elternbeirat im wichtigen Schulforum. Einer der bisherigen Schülersprecher, Nicholas Becher, erklärt: „Man ist ein großer Klassensprecher.“ Man hilft da weiter, wo diese nicht weiterwissen, und ist Bindeglied zwischen Schülern und gegebenenfalls auch der Schulleiterin Karolina Hellgartner.

Neu bei der Wahl 2018 war, dass alle Schüler ab der 5. Klasse wählen durften, und zwar elektronisch. Ein P-Seminar im Bereich Mathematik unter Leitung von Roland Kirschner und unter der Überschrift „Schülersprecherwahl“ nahm sich der Organisation an. 13 junge Männer kümmerten sich vom notwendigen Programm über die Raumsuche für die Wahl bis hin zu Durchführung und Auszählung um die komplette Wahl. Dabei wurde sogar Freizeit geopfert, um mit viel Interesse und Spaß das Projekt zum erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Das von Felix Mittermeier eigens geschriebene Computer-Programm stellte nicht nur sicher, dass jeder Schüler tatsächlich nur einmal wählen konnte. Viel entscheidender war, dass nur ein Wahlgang notwendig war, um zu einem Ergebnis zu kommen – und das bei Vergabe von Erst-, Zweit- und Drittstimme. Was dabei herauskam, bildete dann auch ab, wer wirklich gewählt, also von den Wählern tatsächlich „gemocht“ wurde. Relative Mehrheiten ausgeschlossen. Dieses Wahlverfahren erschien den Seminar-Teilnehmern fairer als die normale Wahl.

Auch die Wähler wie die ganz Jungen aus der 5a waren begeistert. Jonas äußerte: „Ich find’s gut, dass die 5. Klasse auch wählen darf.“ Das dachte auch Nicolas. „Ich fand’s cool, dass wir’s auf Tablets machen durften“, meinte Maximilian, dem sich Korbinian und Maya anschlossen.

Das Ergebnis steht mittlerweile fest. Dritter Schülersprecher wurde Thomas John (10c), zweite Schülersprecherin Marina Schorgg (9a). Wie alle anderen, hat Gewinner Mehmet Dede (Q11) im Vorfeld geäußert, warum er antrat: „Ich habe immer zu den Schülersprechern aufgesehen und habe ihnen vertraut. Deshalb wollte ich schon immer selbst einer sein, um mich um die Schule hier zu kümmern.“





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test