Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









02.12.2009
  Von: Irene Schönauer

Sigrid Zeevaert zu Gast am Karl-Ritter-v.Frisch-Gymnasium

 

Die diesjährige Reihe der Autoren- Lesungen am Karl- Ritter- v. Frisch- Gymnasium eröffnete am 2.12.09 die Aachener Kinder- und Jugendbuchautorin Sigrid Zeevaert.

Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin , die neben ihren Jugendromanen auch Theaterstücke, Rundfunkgeschichten und Drehbücher verfasste, las für die Schüler der 5. Klassen zunächst aus ihrem Werk „Ein Meer voller Sterne“ ,für das sie den Züricher Kinderbuchpreis erhielt.
In Form eines Briefroman wird die Freundschaft zweier junger Mädchen, Nele und Katharina, beschrieben: Katharina erkrankt schwer und hat in Nele eine Freundin gefunden, mit der sie über alle Dinge, die sie bewegen und die für Katharina oft auch belastend sind, sprechen kann. Gleichzeitig hält Nele über den intensiven Briefkontakt dem kranken Mädchen den Zugang zur Welt nach draußen  offen und beide können auch über das sprechen, was vielleicht noch kommen wird….
Mit viel Einfühlungsvermögen und dem Gespür für den „richtigen Ton“ gelingt es der Autorin, in diesem Buch Freundschaft, Krankheit und auch Abschied kindgerecht zu thematisieren.

Um Freundschaft geht es auch in dem zweiten, von der Autorin vorgestellten Kinderroman „Jan und Josh oder wie man Regenwürmer zähmt“.
Die beiden Jungen, die gegensätzlicher nicht sein können – Jan ist klein, wendig, schüchtern, Josh hingegen groß, schwerfällig und manchmal auch aggressiv- sind seit den Kinder-gartentagen unzertrennlich und machen gemeinsam die Gegend am Bach unsicher. Ihre Freundschaft wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, als sich Jan  Lara-Sophie, einem Mädchen aus seiner Klasse, zuwendet, ihr bei den Mathe-Aufgaben hilft und zu allem Über-fluss ihr auch  die neugeborenen Jungen seiner Katze Fanni zeigt, noch ehe sie Josh zu Ge-sicht bekommen hat. Josh ist tief gekränkt….

Ob die Freundschaft der beiden Jungen durch die Vorfälle Schaden nimmt, ließ Frau Zeevaert ebenso offen wie das weitere Schicksal der kranken Katharina im Briefroman.

Im Anschluss an die Lesung nutzten unsere Fünftklässler intensiv die Möglichkeit, mit einer „richtigen“ Schriftstellerin  zu sprechen. Eine Reihe von Fragen bezogen sich auf ihre Arbeitsweise , auf ihre geplanten neuen Bücher sowie auf ihren „Verdienst“ .So war es für die Schüler ganz erstaunlich, dass ein Autor neben dem einmalig ausbezahlten Verlagshonorar nur etwa 50 Cent pro verkauftem Taschenbuch erhält. Beruhigen konnte Frau Zeevaert auch einen besorgten Fünftklässler, der meinte, ob bei all dem vielen Schreiben nicht ihre Kinder (die Autorin hat drei Kinder) zu kurz kämen. Frau Zeevaert konnte glaubhaft versichern, dass trotz der intensiven schriftstellerischen Tätigkeit ihre Kinder „an erster Stelle“ stünden!

Robert aus der Klasse 5e  stellte abschließend fest: „Mir waren die zwei Stunden Lesung eigentlich zu wenig, weil es so cool war!“ Und Paula (Kl.5e) fand: „Beide vorgestellten Bücher fand ich so toll, dass ich mir eines zu Weihnachten wünsche. Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, welches Buch es sein wird!“
Na, vielleicht hat das Christkind  ja ein Einsehen und schenkt den lesehungrigen Kindern  beide Bücher…..

 





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test