Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        












20.04.2012
  Von: Miriam Reingruber, Hannah Maier, Antonia Zimmermann, Marina Vogl

GAPP 2012

 

Was passiert, wenn sich 20 SchülerInnen und 2 Lehrerinnen an einem ganz normalen Schulmittwoch mit viel Gepäck am Bahnhof in Moosburg treffen? GAPP 2012 startet!

Nach vielen Wochen Vorbereitung und mit viel Vorfreude ging am 28. März 2012 das große Abenteür USA – Schüleraustausch endlich los. Mit der Bahn fuhren wir zum Flughafen München, dort stiegen wir in das US – Airways Flugzeug, das uns sicher in etwa neun Stunden über den Atlantik ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten brachte.

Ein gelber Schulbus fuhr uns vom Flughafen in Philadelphia ins ungefähr 1,5 Stunden entfernte Reading zu unserer Partnerschule, der Exeter Township Senior High School, wo unsere Austauschpartner und deren Familien uns schon sehnsüchtig erwarteten.

Am Donnerstag in der Schule gab es ein Willkommensfrühstück mit den Partnern, wo wir einen ersten Eindruck von amerikanischen Süßigkeiten bekamen. Dann began der ganz normale Schulwahnsinn mit Unterricht und Präsentationen. Die folgenden Tage verbrachten wir mit unseren Gastfamilien, die uns unser neues Umfeld vorstellten.

Die Ferien begannen mit zwei Ausflügen: Lancaster (inklusive Amish People, Kutztown University und German American Heritage Center) und Philadelphia (Constitution Center und Stadtführung). Die restlichen Ferientage verbrachten wir in den Familien. Wir lernten sie besser kennen, gingen shoppen und manche fuhren sogar an den Strand. Am Ostersonntag bekamen die meisten einen Easter Basket, da auch der “Easter Bunny” von unserer Anwesenheit Wind bekommen hatte. Ostermontag verbrachte ein Teil von uns beim Laserquest. An manchen Abenden in den Ferien trafen wir uns zum Grillen, Lagerfeür und einfach so.

Dienstagmorgen ging es, nur für die Moosburger, erst nach Baltimore (National Aquarium, Baseball – Stadium und Fort McHenry) und dann nach Washington D.C. Dort sahen wir monuments, memorials und museums. Wir besichtigten außerdem das U.S Capitol, das White House und Arlington Cemetery.

Den Freitag “entspannten” wir mit Präsentationen und Unterricht, um fit für die große Stadt zu sein – New York City!

Schon als die Skyline nach ca. drei Stunden Fahrt auftauchte, ging das Fotomachen los - und wir hörten nicht auf, bis wir NYC um 20.30 Uhr verließen. Vorher sahen wir die Brooklyn Bridge, die Freiheitsstatue, das World Financal Center incl. 9/11 Memorial. Im Rockerfeller Center fuhren wir mit dem Aufzug ganz nach oben und genossen den Ausblick über die Citiy. Den Tag rundeten wir mit Freizeit am Time Square ab.

Am letzten Dienstag trafen wir uns zum Farewell Dinner im Readinger Liederkranz. Nach einem deutschen Abendessen auf amerikanische Art und den Reden der Begleitlehrer kamen wir zum Highlight des Abends : unserer Version von “Let it be” mit verändertem Text. Zwischen Fotomachen und “Fliegerlied” wurde uns langsam klar, dass wir wirklich Abschied nehmen mussten.

Trotzdem: Das Schlimmste stand noch bevor. Am Donnerstag kamen wir alle mit gepackten Koffern in die Schule und besuchten noch einmal mit unseren Partnern den Unterricht. Um 12:25 Uhr umarmten wir unsere Partner dann, für einige das allerletzte Mal. Mit Tränen in den Augen brachen wir zum Flughafen auf. Als unser Flugzeug um 18.30 Uhr endgültig abhob, freuten wir uns dann doch alle auf Deutschland und unsere Familien ebenso wie auf unsere Freunde.

Liebe Frau Rabl, liebe Frau Bach, vielen Dank dafür, dass Sie uns diese wunderschöne “awesome” Zeit in Amerika ermöglicht haben. Uns hat es sehr gut gefallen und wir hoffen, dass es für Sie genauso toll war wie für uns. Great job!





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test