Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











10.12.2009
  Von: Moosburger Zeitung

Unterricht „aus der Vogelperspektive“:

 

Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium nutzt GIS und Geodaten für praxisnahen Unterricht

Geographielehrkräfte KRvFG + Referenten: Dr. Michael Stockwald, Leiter des Vermessungsamtes Freising; Doris Köckeis, Geodatenansprechpartnerin am Vermessungsamt Freising; Daniel Schober, Business Manager >Education der Fa. ESRI Deutschland

OStDin Hellgartner und Dr. Stockwald bei der Vertragsunterzeichnung

Die Geographie-Lehrkräfte des Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums Moosburg informierten sich am 9.Dezember über die Nutzungsmöglichkeiten von Geoda-ten und  geographischen Informationssystemen im Unterricht. Die Schule kann künftig kostenfrei digitale Karten der Vermessungsverwaltung im Unter-richt nutzen: Gymnasium und Vermessungsamt vereinbarten heute eine ent-sprechende Kooperation. Die Firma ESRI Deutschland informierte die Lehrkräf-te über die Einsatzmöglichkeiten moderner Geoinformationssysteme in der Schule.

Neue Wege in Sachen Geodaten im Unterricht beschreitet nun auch das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium: Vermessungsamt und Gymnasium schlossen heute eine Vereinbarung zur Nutzung der amtlichen Daten im Unterricht ab. Die Bayerische Vermessungsverwaltung stellt bayerischen Schulen ein umfassendes Paket an Geobasisdaten zur Verfügung. Es enthält die amtlichen topographischen Karten und die Flurkarten in digitaler Form, Orthopho-tos, Höhenlinienkarten und Geländemodelle. Darüber hinaus erhalten die Schulen auch Zu-gang zu aktuellen Onlinediensten wie zum Beispiel den BayernViewer-Diensten (www.bayernviewer.de), mit denen man seine Heimatgemeinde aus der Vogelperspektive auf aktuellen Luftbildern betrachten kann. Die Firma ESRI Deutschland informierte über den Einsatz Geographischer Informationssysteme und bot ebenfalls die Unterstützung der Schu-le im Unterricht an.

„Für Schüler“, so Frau Oberstudiendirektorin Karolina Hellgartner, „stellen digitale Karten einen Anreiz dar, sich mit der eigenen Heimat zu beschäftigen. Mit aktuellen Karten und Luftbildern ist ein an praktischen Problemstellungen orientierter Unterricht in allen Jahr-gangsstufen möglich!“. Insbesondere für die neuen Projektseminare der gymnasialen Ober-stufe seien geographische Aufgabenstellungen eine interessante Anwendungsmöglichkeit, betonte Oberstudienrat Karl Rausch, Fachbetreuer Geographie am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium.

Als Grundlage für einen anschaulichen und durch Beispiele lebendigen Geografieunterricht seien Geodaten ebenso einsetzbar wie im Mathematikunterricht. Bei der heutigen Informati-onsveranstaltung demonstrierte Frau Doris Köckeis, Geodatenansprechpartnerin am Ver-messungsamt Freising, einige der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. „Amtliche digitale Geo-daten bilden die Grundlage für die Erstellung analoger und digitaler Landkarten ebenso wie für die allgegenwärtigen Navigationssysteme“, erklärte Dr. Michael Stockwald, Leiter des Vermessungsamtes Freising.

Würden die Geodaten darüber hinaus in Verbindung mit Geoinformationssystemen eingesetzt, ließen sich komplexe Aufgabenstellungen wie Standortanalysen und innerörtliche Nut-zungskartierungen im Rahmen des Schulunterrichts anschaulich bearbeiten, erklärte
Herr Daniel Schober, Business Manager Education der Fa. ESRI Deutschland. ESRI bietet weiterführenden Schulen bereits seit geraumer Zeit über das Projekt „GIS macht Schule“ Unterstützung und spezielle Konditionen und bei der GIS-Nutzung an.

Weitere Informationen zum Gymnasium Moosburg finden sich im Internet unter www.gymnasium-moosburg.de, zum Vermessungsamt Freising unter www.vermessungsamt-freising.de, sowie zur Firma ESRI unter www.esri.de.

 





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test