Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









21.04.2010
  Von: Moosburger Zeitung

Heimkehr der Schüler verzögert sich

 

Gymnasiasten können erst am Montag ihren Rückflug aus den USA antreten

Moosburg.Der Aufenthalt der Moosburger Gymnasiasten in den USA verlängert sich unfreiwillig um eine weitere Woche. Wie berichtet, sind 18 Schülerinnen und Schüler des Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums in Reading/Pennsylvania gestrandet. Die Rückkehr war ursprünglich für vergangenen Freitag vorgesehen, doch die Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull hat bekanntlich den Flugraum in Beschlag genommen.

Jetzt sollen die Schüler und die beiden Lehrerinnen Christiane Rabl und Susanne Weiß nächste Woche in der Heimat landen. „Der Abflug ist am Montag, die Ankunft wird dann am Dienstag sein“, sagte Hans Loibl von der Schulleitung. Intern wurde auf die verzögerte Heimkehr der zwei Lehrkräfte reagiert und ein entsprechender Vertretungsplan organisiert. Die Schule stünde auch mit dem Kultusministerium in Kontakt. Auf der Internetseite des Gymnasiums werden Schüler und Eltern über die Situation der Moosburger in den USA auf dem Laufenden gehalten.

Die modernen Kommunikationsmittel ermöglichen aber auch ein transatlantisches Unterrichtsmodell. Lehrer und Schüler aus Moosburg versorgen die Austauschschüler mit Material.„Das Wichtigste ist aber, dass alle heil zurückkehren“, betonte Loibl.

Nachricht aus den USA

 

In der jüngsten E-Mail an die Eltern schildern die beiden Lehrerinnen Christiane Rabl und Susanne Weiß, wie es den Gestrandeten geht:
„Liebe Eltern, unser Flug ist wieder einmal kurzfristig abgesagt worden und vor Montag nächster Woche ist laut US Air kein Flug für uns möglich, auch nicht zu einem anderen Flughafen. Wir sind für Montag, 26. April, gebucht. Diese Nachricht hat uns alle schockiert; die Kinder vermissen zwar ihre Familien, aber sie sind sehr tapfer.

Glücklicherweise sind die Kollegen hier sehr hilfsbereit, bieten uns freie Räume an etc. Und unsere Schüler werden Kontakt mit Klassenkameraden aufnehmen, um sich zu informieren, was im Unterricht in Deutschland gemacht wird. Wir haben ihnen klar gemacht, dass in ihrem Interesse und dem ihrer Partner ein strukturierterer Schulalltag eintreten muss.

Auch die Schulleitung ist sehr entgegenkommend, bis jetzt füttern sie uns mit durch und auch der zusätzliche Flughafentransport ist uns noch nicht in Rechnung gestellt worden. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.“  





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test