Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











11.05.2010
  Von: René Spanier (Moosburger Zeitung)

Hohe Auszeichnung für Schule und Schüler

 

22 Gymnasiasten lernen fleißig Französisch und erhalten dafür staatliches DELF-Diplom

Die Schüler mit ihren DELF-Diplomen sowie die Lehrerinnen Inge Wachsmuth (oben, v.l.) und Ursula Feder (Foto: re)

Moosburg.Eine hohe Auszeichnung für das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium und dessen Schüler: 22 Schüler aus den Klassen 10a, 10b, 10d und der Qualifizierungsstufe 11 haben das angesehene und wertvolle DELF-Diplom (Diplome d’Etudes en langue francaise) bestanden. Dabei handelt es sich um ein staatliches Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird. Es hätten auch mehrere Amerika-Austauschschüler die zentral gestellten Prüfungen ablegen sollen, doch der Vulkanausbruch in Island verhinderte, dass sie rechtzeitig zu den Prüfungen aus den USA zurückkehrten.

DELF-Diplome sind in fast 200 Ländern der Welt anerkannt und behalten lebenslange Gültigkeit. Es erlaubt den Absolventen, in diesen Ländern an jeder Universität, an der Französischkenntnisse nachzuweisen sind, studieren zu können, ohne davor extra einen Sprachtest ablegen zu müssen. Die DELF-Diplome sind sehr geschätzt und können Bewerbungen an Universitäten das nötige Gewicht verleihen. Die DELF-Prüfungen können auf vier unterschiedlichen Niveaus, von A1 (niedrigstes Niveau) über A2 und B1 bis zum B2 (höchstes Niveau) abgelegt werden.

Die 22 ausgezeichneten Moosburger Gymnasiasten legten das DELF auf dem Sprachniveau B1 ab. Sie mussten die vier Prüfungen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher Teil und mündlicher Teil in der Fremdsprache meistern. Doch damit nicht genug: Seit der ersten „DELF-Diplomdurchführung“ im Juli 2009 ist das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium in den Rang einer DELF-Schule aufgestiegen. Mit der diesjährigen Prüfung scheint sich das Gymnasium als gute DELF-Schule in Bayern etabliert zu haben. Dies ist eine große Ehre für das Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium und unterstreicht dessen guten Ruf, den die Schule über die Landkreisgrenzen hinaus genießt.

Inge Wachsmuth, die zusammen mit Kollegin Ursula Feder die diesjährigen DELF-Vorbereitungen und Prüfungen durchführte, hatte noch eine gute Nachricht für die an der Prüfungsteilnahme verhinderten Amerika-Austauschschüler: Sie können, wie auch andere Gymnasiasten, nächstes Jahr das DELF erneut angehen. Und diesmal nicht nur auf dem Niveau B1, sondern sogar auf dem höheren B2. Wachsmuth betonte noch einmal, dass sich auch die Austauschschüler bereits in den USA mit viel Engagement auf das DELF vorbereitet hätten.

Die DELF-Zertifikate sind übrigens standardisiert. Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogiques (CIEP) entwickelt. Sie werden von der Kulturabteilung der französischen Botschaften verwaltet. Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen (GeR) ist Grundlage für Gliederung, Aufbau und Inhalte. Auf das DELF hatten sich vorbereitet (mit USA-Austauschschülern): Julian Grübl, Theresa Klaus, Nicole Neumair, Stephan Schlüter, Veronika Weighardt, Cem Cökükoglu, Bettina Kratzer, Samantha Wotke, Christina Büchl, Julia Eichner, Thomas Ferstl, Anna Goldbrunner, Sabrina Juli, Matthias Kempf, Marina Braun, Sabrina Berghammer, Eva Riedl, Sophia Müller, Stefanie Grabichler, Nicole Holzner, Julia Puscher, Dominik Kalus, Eva-Maria Gilch, Stefanie Ermaier, Michael Stangl, Olivia Herzog, Nina Kleber, Thomas Teuner, Julia Spanier, Sabrina Fischer, Janine Eder, Maria Willmerdinger, Melanie Ederer und Magdalena Senger.


Moosburger Zeitung vom 11.5.2010





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test