Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











02.02.2012
  Von: Annette Faul

Besuch der Lebenshilfe beim W-Seminar Paralympics

 

Dass Sport verbindet, war nicht zu übersehen, als sechzehn Erst- und Sechstklässler der Lebenshilfe Freising mit ebenso vielen Elftklässlern des W-Seminars Paralympics gemeinsam eine Sportstunde bestritten. Auch der Spaß kam hierbei auf beiden Seiten nicht zu kurz.

Unter dem Motto 'Dschungel' hatten die Gymnasiasten verschiedenste Erlebnisstationen aufgebaut, um diese dann zusammen mit den Gästen der Fröbelschule aus Freising zu erkunden.

Hierfür durften sich die Kinder jeweils einen 'Experten' aus der elften Klasse aussuchen, der mit ihnen die Stationen nach Wunsch auskundschaftete. Neben einem 'Sumpfgebiet' (einer Weichbodenmatte auf Medizinbällen), einer 'Fahrt auf dem Amazonas' (einem umgedrehten Kastenoberteil auf einem Rollbrett) sowie einer wackeligen Hängebrücke (Langbank an Seilen fixiert) wartete unter anderem ein 'Höhlenlabyrinth' aus Judomatten darauf, entdeckt und ausprobiert zu werden. Neben weiteren Stationen waren auch die 'Ruhetonne', eine 'Dschungelseilbahn' sowie die 'Dschungelpyramide' sehr beliebt - insgesamt 18 Stationen, die dem Bewegungsdrang und der Fantasie der Kinder keine Grenzen setzten.

Den Rahmen für die Aktion bildet das W-Seminar 'Paralympics', in dem natürlich zum einen der Leistungssport gehandicapter Menschen eine Rolle spielt, zum anderen aber auch der Behindertensport an sich, hier z. B. in der Schule. Entsprechend fanden im Laufe dieses Schuljahres bereits verschiedene Exkursionen statt:

So waren wir beim USC-München, dem Rollstuhlbasketballteam der 1. Bundesliga zu Gast, indem wir ein Heimspiel der Mannschaft besuchten, ein anderes Mal durften wir ein Rollstuhltraining absolvieren, bei dem auch Paralympicsteilnehmer anwesend waren und für Fragen zur Verfügung standen.

Eine weitere Exkursion führte uns zu einer gemeinsamen Sportstunde mit sehbehinderten Schülern, wofür wir uns zum Sehbehinderten- und Blindenzentrum nach Unterschleißheim auf den Weg machten. Das Vertrauen und die Offenheit, die uns die Schüler dort entgegenbrachten, beeindruckte uns alle sehr.

Um nun auch noch einen Einblick in den Sportunterricht von Schülern der Lebenshilfe gewinnen zu können, entstand das Projekt 'Dschungel'. Hierfür nahm sich die Diplomsportlehrerin der Fröbelschule, Frau Martina Weingärtner, viel Zeit, indem sie uns verschiedenste Ideen für mögliche Stationen an die Hand gab und auch persönlich vorab bei uns am Gymnasium zu einem Seminartermin erschien, um Fragen der Seminarteilnehmer zu beantworten.

Auch logistisch galt es im Voraus einige Hürden zu nehmen: Da die Fröbelschule derzeit in einer ähnlichen Baustellensituation 'lebt' wie unser Gymnasium, herrscht an beiden Schulen Turnhallenmangel vor. Erfreulicherweise erklärte sich die Sportgemeinschaft Moosburg e.V. dazu bereit, uns ihre neue Sporthalle für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren mussten die Kinder der Lebenshilfe extra aus Freising 'anreisen', was mit einem zeitlichen Aufwand verbunden war, und wir, die Seminarteilnehmer und ich, die Leiterin des Seminars, mussten vom alltäglichen Unterricht befreit werden.

Gleichzeitig trafen auf diesem Wege aber auch Menschen zusammen, die sich in ihrem Alltag sonst sicherlich nicht begegnet wären. Dann zu sehen, mit welcher Leichtigkeit die Kinder und mit welcher Offenheit die Jugendlichen innerhalb kürzester Zeit gemeinsam die Stationen erkundeten, welch sportliche Leistung die gehandicapten Kinder erbrachten und wie schnell Grenzen zwischen behinderten und nicht behinderten Schülern aufgehoben bzw. überwunden wurden, war für mich sehr beeindruckend. Für uns alle sind diese sechzig Minuten gemeinsamer Sportunterricht wohl eine Erfahrung, die über den alltäglichen Unterricht hinausgeht und uns trotz der Kürze in besonderer Erinnerung bleiben wird.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test