Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        










21.01.2012
  Von: Julia Spanier (Moosburger Zeitung)

Ein anstrengender Weg zur "Best of KRvF"

 

Projekt-Seminar Musik am Gymnasium stellt CD im Rahmen eines Konzerts vor - Publikum begeistert

Moosburg. Ein ganz besonderes Konzert des Karl-Ritter-von-Frisch Gymnasiums zu einem ganz besonderen Anlass gab es am Mittwoch: Die 16 angehenden Abiturienten des P-Seminars Musik luden zur Premiere ihrer im Rahmen des Seminars selbst aufgenommenen CD ein. Seit dem zweiten Schulhalbjahr der 11. Klasse planten die Schüler zusammen mit Studienrat Stefan Pellmaier das Erstellen einer CD, welches Thema ihres so genannten Projekt-Seminars war. In vier Arbeitskreise war das Projekt aufgeteilt: Programm, Aufnahme, Cover & Design und Konzert. Die Oberstufler sollten mit möglichst geringer Unterstützung durch den Lehrer eigenständig ihr Projekt meistern.

Das "Erstellen einer Musik-CD" hat sich dabei einfacher angehört, als es ist. Es musste entschieden werden, welche Interpreten auf der CD unter welchem Motto zu hören sein sollten, es musste ein Casting durchgeführt werden, es mussten Aufnahmen, das Mastering sowie die Gestaltung des Covers und des Booklets erledigt werden. Und schließlich musste auch noch das Konzert organisiert werden. Letztendlich konnten die Schüler aber mächtig stolz sein, als sie nach harter Arbeit mit Unterstützung von Sponsoren und der Lösung zahlreicher Probleme nach einem gelungenen Konzert ihre "Best of KRvF" vorstellen und verkaufen konnten.

Nach einer Begrüßungsrede von Projektleiter Christopher Stöckl, der alle Arbeitskreise koordiniert hatte, bekamen die Zuhörer auch schon den ersten Künstler der CD live zu hören. Konstantin Römer eröffnete das Konzert mit seiner Trompete, begleitet von Musikpädagoge Tobias Rottmann, mit einem Stück von Julien Porrett. Römer zeigte, dass er auch mit klassischer Musik überzeugen konnte, obwohl er in seiner Freizeit eher Hardrock hört.

Während der Auftritte gab es auf einer Leinwand Fotos zu sehen, die die Musiker bei der Aufnahme im Tonstudio in Stefan Pellmaiers Keller zeigten. Diese Fotos und kurze Beschreibungen zu den Interpreten sind auch im Booklet der CD enthalten.
Auch die anderen Künstler zeigten sich von ihrer besten Seite. Die Solokünstlerin Lisa Loial gab ein Lied von Miley Cyrus zum Besten, indem sie alle von ihrer großartigen Stimme überzeugte, ebenso wie Robert Gruber, der zusammen mit Verena Spissak, Amelie Griesinger und Kathrin Grabichler "Song to You" beeindruckend darbot.

Zwischen einigen Stücken trauten sich aber auch die Seminarteilnehmer auf die Bühne, um jeweils ihre eigenen Aufgaben und Arbeitsschritte zu erklären und den Leuten ein Bild zu vermitteln, wie viel Mühe und Aufwand eigentlich hinter einer solchen CD-Produktion stecken.

So erzählte beispielsweise Thomas Siegl von der Auswahl der Interpreten durch ein schulinternes Casting, Sebi Ehrmaier berichtete von den beiden Aufnahmetagen zusammen mit dem externen Helfer Adrian Klinkan vom Bayerischen Rundfunk, und wies darauf hin, dass die Arbeit rund um die Aufnahme, nämlich das Kabel verlegen, nachbearbeiten und das so genannte "Mastering" viel aufwendiger als das "Recording" selbst sei. Yara Noufal und Julia Spanier aus der Gruppe "Cover & Design" stellten das Cover und Booklet der CD vor. Hier wurde an den Gründer des Gymnasiums Karl Ritter von Frisch erinnert, indem Symbole wie eine Biene und Wabenmuster im Design verwendet wurden. Auch die Abwicklung mit dem Presswerk selbst, erfolgte größtenteils in Eigenregie der Schüler.

Zuletzt ergriff Anette Horsch das Wort und sprach von der kleinen Odyssee, die die Gruppe "Konzert" aufgrund der Großbaustelle in der Schule zu meistern hatte. Denn die Aula war nicht nutzbar und das nötige Equipment war zunächst verschollen.
Mehr Arbeit hatte Michelle Blabst, die nicht nur ihren Soloauftritt mit "Jar of Hearts" hinlegen sondern auch noch bei den beiden Jungs Magnus von Terzi und Johannes Sasowski aushelfen musste. Deren Sängerin, die auch auf der CD zu hören ist, war nämlich kurzfristig abgesprungen. Blabst glänzte nicht nur wegen ihrer Spontanität sondern auch Musikalität, die sie zum zweiten Mal bei "Rolling in the Deep" beweisen konnte.
Aber auch ganz andere Musikrichtungen gab es an diesem Abend zu hören. Die beiden Instrumen talisten Michael Wöß und Maurice Gerczuk, die zusammen die Band "Zenithal Drought" bilden, rockten mit ihrem selbst geschriebenen Stück für E-Gitarre und Bass "Fragments of Lucidity", das man eher der Metalmusik zuordnen konnte. Ebenfalls eine Eigenkomposition war der Song "Stay in Rea lity" der schon konzerterfahrenen Band "Pali 99", die das Publikum begeisterte und die Stimmung anheizte. "Pali 99" - das sind Richard Gilch, Mario Müller, Johannes Holzinger und Markus Holzinger. Zeitweise eher ruhige Töne gab es bei Benedict Gruber, als er das Klavierstück "Bolero" von Joe Hisaishi virtuos interpretierte, bevor allerdings auch er letztendlich einem Finale in Forte zusteuerte. Der Fünftklässler Xaver Mayr, der nicht auf der CD zu hören ist, hatte sich spontan zu einem Auftritt entschlossen. Trotz seines jungen Alters legte er ein professionelles, rockiges Schlagzeugsolo hin.
Für einen beeindruckend gelungenen Ausklang sorgten die Sängerinnen Magdalena Cimander und Julia Bayer. Die beiden Mädchen harmonierten trotz ihrer unterschiedlichen Stimmfarben perfekt, und meisterten so den anspruchsvollen Song "When you believe", ursprünglich gesungen von Mariah Carey und Whitney Houston.

Sowohl die Seminarteilnehmer, als auch die Künstler freuten sich über ein gelungenes Projekt, das zwar arbeitsintensiv aber sehr lehrreich war und dennoch viel Spaß bereitet hat. Erfreulich war auch, dass der Großteil der 100 produzierten CDs gegen freiwillige Spenden vergeben werden konnte. Jetzt erhoffen sich die 16 Schüler noch eine ganz besondere Belohnung für ihren Einsatz in Form einer guten Benotung für ihre Leistung im P-Seminar Musik.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test