Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









03.06.2008
  Von: Karlheinz Jessensky (Süddeutsche Zeitung)

Vergabe der Abiturnoten

 

Stolz und Freude über "starken Jahrgang" - Am Moosburger Gymnasium schneiden zwölf Kandidaten mit der Gesamtnote 1,0 bis 1,5 ab

Moosburg Auch in diesem Jahr waren die Abiturientinnen und Abiturienten des Moosburger Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums Spitze. Zwölf Absolventen erreichten einen Notendurchschnitt von 1,5 und besser. Einsamer Spitzenreiter unter ihnen ist Julius Kempf mit 1,0. Katharina Kraus erreichte einen Schnitt von 1,1, Sandra Schreiber, Alexandra Wiesheu, Johanna Hobmaier und Mario Maier kamen auf 1,2.

Der stellvertretende Schulleiter, Studiendirektor Hans Loibl, sprach von einem "sehr starken Jahrgang". Das Durchschnittsergebnis reiche fast an die Noten vom letzten Jahr heran, als sieben Kollegiaten auf Noten bis 1,2 kamen und drei die Traumnote 1,0 erzielten. "Diese Ergebnisse machen uns auch als Lehrer sehr stolz und spiegeln eine erfolgreiche Arbeit wider." 81 junge Frauen und Männer stellten sich der Abiturprüfung und erreichten einen Schuldurchschnitt von 2,23. Von den 81 Kandidaten schafften 80 das schriftliche Abitur, einer muss noch ins Mündliche. "Aber der schafft es sicher auch."

Als Gründe für die herausragenden Leistungen am Moosburger Gymnasium sieht Loibl das engagierten Lehrerkollegium und das positive Umfeld der Schule, in erster Linie aber den sozialen Hintergrund und die Motivation der Schüler selbst. Nach Umbau und Erweiterung des Gymnasiums bestünden jetzt optimale Lernvoraussetzungen für die zurzeit 1007 Schüler. Unter etwa 420 Gymnasien in Bayern seit Jahren unter den 25 besten zu sein, sei auch Ansporn für die Zukunft, sagt Loibl.

Geschafft und vorbei, der Eintritt in die große Freiheit - solche Gefühle überkommen nicht nur die Spitzenabiturientinnen und -abiturienten. Julius Kempf mit seiner glatten 1,0 neigt allerdings nicht zu Überschwang, was seine beruflichen Perspektiven betrifft. Nun werde ihm wohl nichts anderes übrig bleiben als zu studieren, sagt er. Was, das weiß er noch nicht im Geringsten, am liebsten "was Praktisches." Nach einem kurzen Urlaub im Juni geht es im Juli erst einmal zum Zivildienst. Seine Leistungskurse Mathematik und Französisch seien "machbar" gewesen, findet Kempf, auch in Chemie sei halt grad das drangekommen, was er gekonnt habe. Katharina Kraus (1,1) hielt Deutsch und Englisch ebenfalls für machbar, das Deutschthema "Raumgestaltung in ihrer Funktion" sei ihr "Traumthema" gewesen. Jetzt folgt ein Urlaub in Spanien, an dem sich offenbar die halbe Schule beteiligt, danach steht ein Medizinstudium auf dem Programm. Auch die anderen vier Einskommazwei-Abiturienten haben ähnliche Wertungen und Pläne.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test