Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        










01.07.1983
  Von: Moosburger Zeitung

Ein Mittelpunkt des Wissens und der Kultur

 

Erste Entlaßfeier am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium — Mit dem Reifezeugnis wurden 58 junge Menschen in die Verantwortung entlassen — Direktor Herrmann: „Vor Ihnen stehen Sorgen vor Hoffnung!"

Tanzgruppe unter der Leitung von Fr. Grottenthaler

So kann man sich verändern: vermutlich Klasse 7b (1976)

Abiturjahrgang 1983 mit KS-Betreuer StD S. Massier

Kommers 1983

Moosburg. In den Annalen des Moosburger Gymnasiums wird einmal der 29. Juni 1983 ganz dick unterstrichen sein. Dieser Tag brachte bekanntlich erstmalig die Entlassung eines Schülerjahrgangs mit dem Reifezeugnis an dieser Lehranstalt. Insgesamt 58 junge Leute hatten am Abend des gleichen Tages Grund, beim Kommers in der Stadthalle ihr Abitur zu feiern. Etwas ernster war vormittags die Abschlußfeier in der Aula der Schule gewesen, wenn auch bereits zu dieser Stunde die Atmosphäre ungezwungen und locker war. Alle Beteiligten empfanden dies angenehm. Manche Eltern und sonstige Anwesende im mehr gesetzteren Alter mögen Vergleiche mit ähnlichen Anlässen in ihrer Jugend angestellt haben. Diese fielen sicher nicht zum Nachteil für das jetzt Erlebte aus. Vielmehr dürften alle, die dem großen Ereignis des Jahres 1983 beiwohnen durften, ein schönes, erhebendes und befriedigendes Gefühl mitgenommen haben. Die zweistündige Feier machte deutlich, daß hier die Jugend in guten Händen einer Lehrerschaft ist, die nicht nur erziehen will, sondern auch die menschliche Seite zu ihrem Recht kommen läßt. Oberstudiendirektor Norbert Herrmann scheint dabei auf Kollegen wie Schüler einen sehr positiven Einfluß auszuüben, wie er auch beim Ablauf des Programms immer wieder mit Witz und Herz zu überzeugen wußte.

Generation der Siechen und Lahmen

Der Humor kam bei der Entlaßfeier des Gymnasiums wahrlich nicht zu kurz. Dafür sorgte auch eine Passage in der Schlußrede von Oberstudiendirektor Norbert Hermann, über die sich Schüler wie Eltern gleichermaßen amüsierten. Hier ihr Wortlaut:

„Bei vielen Wünschen, die unsere Absolvia für die Zukunft begleiten, möchte ich einen nicht versäumen, nämlich den für gute Gesundheit. Wenn ich nur die Entschuldigungen (nach Erreichen des 18. Lebensjahres dürfen diese Schüler selbst schreiben - Anm. d. Red.) der letzten beiden Kursjahre anschaue, dann muß ich mit Schrecken feststellen, daß eine Generation der Siechen und Lahmen heranwächst. Soviel Kopfschmerzen und Unwohlsein, wie sich da angehäuft haben, lassen Böses befürchten. Tröstlich ist nur, daß noch ein weites Feld für die Tätigkeit der Mediziner bleibt, und allein durch die schweren Leiden der Kollegiaten - vor allem während der nachmittäglichen Grundkurse - eine Arbeitslosigkeit der Ärzte unwahrscheinlich erscheint."

 

 





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test