Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











24.11.2010
 

Ausbildung für Schulbusbegleiter

 

Gewaltlosigkeit ist das oberste Prinzip - Drei teilnehmende Schulen

Moosburg.

Zum dritten Mal werden derzeit an vier Freitag nachmittagen im Rahmen des schulartenübergreifenden Projekts "Owacht - Schulbusbegleiterausbildung" Jugendliche von drei Moosburger Schulen zu Schulbusbegleitern ausgebildet. Sie schlichten freiwillig Konflikte in "ihrem" Schulbus. Oberste Prinzipien dabei sind Gewaltlosigkeit, Respekt und Toleranz im Rahmen eines wertschätzenden Miteinanders.

Die Ausbildung steht unter dem Namen des im Dezember 2009 gegründeten Vereins: Owacht-Verein zur Förderung von Präventionsarbeit im Landkreis Freising e. V. und wird von Ludwig Erl (Staatliche Realschule Rottenburg), Sandra Bräu (Kastulus-Realschule Moosburg) und Manuela Engl (Owacht-Verein) durchgeführt. Begleitet wird die Ausbildung von Rainer Hofrichter von der Polizeiinspektion Moosburg, Stefan Obermeier (Georg-Hummel-Hauptschule Moosburg) und Matthias Röck (Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium Moosburg).

Die zukünftigen Schulbusbegleiter lernen unter anderem anhand von Rollenspielen Konflikte angemessen zu schlichten, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Dass dabei die Körpersprache eine entscheidende Rolle spielt, werden die Teilnehmer anhand von Videoanalysen im zweiten Ausbildungsabschnitt erfahren. Weitere Inhalte der Ausbildung sind die Entwicklung der Fähigkeit, während einer Konfliktlösung mit Stress umzugehen, sowie das Thema Aggressionsschutz.

Eine zentrale Rolle nimmt die Sensibilisierung und Förderung der verbalen Kommunikationsfähigkeit ein. Mit den zukünftigen Schulbusbegleitern arbeitet Manuela Engl nach dem Sprachkonzept von Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf, das darauf zielt, sich der Verwendung von Sprache bewusst zu werden, die Kraft der Sprache zu erkennen und entsprechend bewusst zu verwenden.

Von jeder der drei teilnehmenden Schulen begleitet ein Lehrer die Ausbildung, der im Anschluss auch als Ansprechpartner für die Schulbusbegleiter fungiert.

Die Ausbildung der 13 Teilnehmer aus der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums umfasst insgesamt vier Freitagnachmittage und endet mit einer feierlichen Übergabe der Zertifikate am 10. Dezember an der Kastulus-Realschule um 16 Uhr.

Moosburger Zeitung, Mittwoch, 24.11.2010





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test