Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









01.10.2004
 

Planspiel Börse 2004

 

Zum 22. Mal Planspiel Börse Saisonstart für Nachwuchsbroker bei Europas größtem Börsenspiel

Am 1. Oktober startete das Planspiel Börse der Sparkassen in eine neue Runde. Bis zum 14. Dezember 2004 geht es darum, die besten Anlagestrategien zu entwickeln, um wertvolle Preise zu gewinnen. Junge Menschen mit dem modernen Wirtschafts- und Finanzwesen vertraut zu machen, ist das Hauptziel des Börsenspiels.
Sich für das aktuelle Wirtschaftsgeschehen und den Kapitalmarkt zu interessieren, damit kann man nicht früh genug beginnen. Rund eine viertel Million Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa nutzen inzwischen jährlich das Planspiel Börse um sich „Learning by doing“ mit dem Börsengeschehen vertraut zu machen.

Fundierte Kenntnisse der wirtschaftlichen Zusammenhänge sind heute auch für junge Menschen wichtiger denn je. Es führt kein Weg daran vorbei, dass sich der Einzelne stärker eigenverantwortlich um seine Vermögensvorsorge kümmern muss, denn der Staat wird immer weniger in der Lage sein, für die soziale Absicherung der Bürger aufzukommen. Die Veränderungen in der Altersstruktur der deutschen Gesellschaft werden drastische Folgen haben – besonders für die heute junge Generation. Deswegen muss die finanzielle Vorsorge frühzeitig angegangen werden.

Dies verlangt aber wirtschaftlich aufgeklärte und mündige Bürger. Wer eigenverantwortlich handeln soll, muss auch wissen, wie er mit dieser Verantwortung umgeht. Hier setzt das Planspiel Börse an. Es soll Grundwissen über die Funktion und Bedeutung der Börse und die Entwicklungen an den Aktienmärkten vermitteln. Die Schüler lernen, mit widersprüch¬lichen Informationen, mit Informationsüberflutung und den Unsicherheiten des Börsengeschäfts erfolgreich umzugehen. Das Spiel bietet Jugendlichen die Möglichkeit, kostenlos und ohne Risiko unter praxisnahen Bedingungen Erfahrungen mit einem Wertpapierdepot zu sammeln. Dieses Grundwissen soll später einmal nützlich sein, wenn es darum geht, das eigene Vermögen aufzubauen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und riskanten Spekulationen aus dem Weg zu gehen.

Auch wenn das Börsenspiel aus einem Schüler keinen Börsenprofi machen kann und will, vermittelt es doch wichtiges Grundwissen. Später kann dies bei realen Anlageentschei¬dungen von Nutzen sein.

Die Teilnahme am Planspiel Börse ist ganz einfach: betreut von den Lehrern der Hauptschule und der Realschule Moosburg finden sich die Jugendlichen zu kleinen Gruppen zusammen. Für jede Gruppe wird ein Wertpapierdepot mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro eröffnet. In Deutschland und sechs weiteren europäischen Ländern haben nun alle Schüler die Gelegenheit, zur gleichen Zeit und unter gleichen Bedingungen dieses fiktive Kapital möglichst gewinnbringend einzusetzen. Redakteure, Pädagogen und Experten der Sparkassen haben gemeinsam im Vorfeld eine Liste mit 150 repräsentativen Wertpapieren zusammengestellt, die an sechs verschiedenen europäischen Börsenplätzen gehandelt werden können. Aus dieser Liste zum richtigen Zeitpunkt die richtige Anlage auszuwählen, das ist die entscheidende Aufgabe, die jedes Team für sich lösen muss.

Auch die kommende Spielrunde wartet wieder mit Neuerungen auf: darunter die Einfüh¬rung einer mehrsprachigen Internet-Wissensplattform rund um das Thema „Börse und Wertpapiergeschäft“ und eine Simulation zum Thema „Kursfestsetzung – wie entsteht ein Kurs“. Fachliche Unterstützung und Know-how bieten Experten im Forum und im Chat an.

Zum Spielende am 14. Dezember werden alle Depots miteinander verglichen und die Siegerteams ermittelt. Die erfolgreichsten Teams werden von der Sparkasse Moosburg mit Geldpreisen belohnt; die sechs Topteams in Deutschland werden im Frühjahr 2005 vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband zur Siegerehrung nach Berlin eingeladen. Die Erstplatzierten auf nationaler Ebene dürfen sich auf einen weiteren Höhepunkt freuen: die Einladung zum European Event nach Madrid im Frühjahr 2005 zusammen mit allen Siegerteams der teilnehmenden Nationen.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test