Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        










28.04.2008
  Von: Inge Wachsmuth

Grammatik ´mal´ anders

 

Gedichte mit <si> : pfiffig – und wie Kreative Spielereien im Französisch-Unterricht (Klasse 9c/d)

Sabrina Fischer, 9c 

En été, s’il faisait beau,
je prendrais mon vélo.
Si c’était l’automne et l’hiver,
on aurait beaucoup à faire.
Au printemps, si tout allait pour le mieux,
on serait toujours dehors et jouerait des jeux.
C’est toujours le même – mais moi, je l’aime.

Wäre es im Sommer schön, würde ich immer mit dem Fahrrad fahren.
Wäre es Herbst und Winter, hätte man viel zu tun.
Im Frühling, wenn alles bestens wäre, wären wir immer draußen und würden Spiele spielen.
Es ist immer dasselbe, aber ich mag das einfach.

 

 

Anne Krüger, 9c

Si j’étais à Paris,
je voudrais sortir la nuit.
Si j’étais à Lyon,
je prendrais l’avion.
Si j’étais à Nantes,
je reverrais ma tante.
Mais – je préférais rester, où j’étais.

Wäre ich in Paris, würde ich abends ausgehen.
Wäre ich in Lyon, würde ich ins Flugzeug steigen.
Wäre ich in Nantes, würde ich meine Tante wieder sehen.
Ich aber blieb lieber da, wo ich war.

 

 

Theresa Link, 9c

S’il  faisait beau,
je nagerais dans l’eau.
Si nous devions nous séparer, 
je devrais pleurer.
S’il le voulait aussi, dans la cour,
j’ embrasserais mon amour.
Mais hélas – le ciel est gris, et toi, tu es parti.

Wäre das Wetter schön, würde ich im Wasser schwimmen.
Müssten wir uns trennen, dann müsste ich weinen.
Wollte er es auch, dann würde ich meinen Liebsten mitten auf dem Hof küssen.
Aber leider – der Himmel ist grau, und du – du bist weg!

 

 

Sandra Graf, 9d

Si les yeux pouvaient voir,
ce que le coeur sait déjà –
Si le monde se réveillait de son cauchemar,
qui est plus que mauvais pour lui –
S’il n’y avait plus de peur,
qui est avec nous chaque heure –
Il paraît que sans ce mot <si>,
la vie n’est pas la vie.

Könnten die Augen das sehen, was das Herz schon weiß –
würde die Welt aus ihrem Albtraum erwachen, der mehr als schlecht für sie ist –
gäbe es keine Angst mehr, die uns immer begleitet –
Es scheint, als wäre ohne dieses Wörtchen <wenn> das Leben nicht das, was es ist.

 





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test