Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









29.01.2009
  Von: Laura Gerte (SMV)

Das Klassensprecherseminar

 

Dieses Schuljahr wurde zum ersten Mal ein Klassensprecherseminar von den Schülersprechern und den Verbindungslehrern organisiert. Dazu eingeladen waren natürlich die Klassensprecher aller Stufen, die Kollegstufensprecher und die AK-Leiter der SMV. Am Donnerstag den 29. Januar fuhren wir mit dem Bus nach Landshut. Die begleitenden Lehrer waren Herr Kehl-Waas, Herr Pellmaier, Herr Röck und Frau Koslow. Der Busfahrer hatte jedoch offensichtlich keinen guten Tag und fuhr uns nicht zur Jugendherberge, sondern zur Burg Trausnitz- wo er uns dann stehen ließ! Das Burgpersonal zeigte uns dann den Weg und unter lautem Gejammer ging es zu Fuß weiter. Endlich in der Jugendherberge angekommen verlasen der Herbergsvater und die Zivis die Hausordnung, anschließend wurden die Zimmer verteilt.
Dann ging es gleich weiter zu den speziellen Workshops. Bei Herr Röck und Frau Koslow ging es um 'Präsentation'. Sie zeigten den Schülern wie sie durch Körperhaltung und Stimmlage mündliche Vorträge, wie zum Beispiel Referate, besser präsentieren können. Herr Kirschner leitete den Workshop 'Konfliktbewältigung' : Wir sollten uns einen Konflikt überlegen, der dann vorgespielt wurde. Herr Kirschner gab uns anschließend nützliche Tipps darüber, wie man zum Beispiel mit Lehrern über ein schulisches Problem reden kann.

Der dritte Workshop war 'Rhetorik', geleitet von Frau Seifert. Es ging um das Leiten einer erfolgreichen Diskussion und war vor allem für die Unterstufe sehr interessant.
Nach dem anschließenden Mittagsessen hatten wir zwei Stunden frei,in denen die meisten in die Innenstadt gingen. Danach wurde erstmal gespielt, was mit überraschend großer Begeisterung aufgenommen wurde; vielleicht lag es aber nur an der Kälte, die draußen auf dem Vorhof herrschte, dass fast alle herumrannten und mitspielten.
Anschließend hielt Schülersprecher Patrick Aigner eine Powerpointpräsentation über die Aufgaben eines Klassensprechers und widmete sich den Fragen der Schüler. Danach stellten sich noch die AKs der SMV vor.
Dem Abendessen folgte das 'Plenum der Jahrgangsstufen' in denen die jeweiligen Schüler über mögliche Änderungen und Verbesserungen im Schulleben diskutieren sollten.
Am Abend durfte die Oberstufe weggehen, und obwohl wir nur bis 10 Uhr wegbleiben durften, hatten wir unseren Spaß.
Am späten Abend mussten die Schüler -natürlich- mehrmals wegen der Nachtruhe ermahnt werdem, allerdings dauerte es ein wenig, bis sich die Lehrer durchsetzen konnten.

Nach dem Frühstück am folgenden Morgen spielten wir noch einmal auf dem Vorhof. Dann überlegten wir uns alle zusammen einige Fragen und Anliegen, die wir Frau Hellgarnter vortragen könnten- und es kam eine ganz schön lange Liste zusammen! Als Frau Hellgartner dann mit Frau Schönauer als Unterstützung ankam, entfachte sich bald eine bisweilen heftige Diskussion, in der vor allem die älteren Schüler ihre Anliegen mit Konsequenz vertraten.
Doch auch diese musste zum Ende kommen, denn gegen halb 12 stand der Bus bereit- der Busfahrer hatte die Jugendherberge schließlich doch gefunden!

Die SMV bedankt sich bei allen Mitwirkenden und hofft, dass auch weitere Angebote dieser Art den gleichen Erfolg erzielen werden.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test