Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











03.02.2011
  Von: Theresa Grabinger

Bühne frei für frisches Blut

 

Solistenkonzert am KRvF - Gymnasium

Schüler sämtlicher Jahrgangsstufen sah man am Abend des 3. Februars in der Aula des Gymnasiums auf der Bühne stehen. Von Unterstufe bis Oberstufe, klein und groß, Jungen und Mädchen, vereint durch eines: Die Liebe zur Musik. Im Rahmen des ersten Solistenkonzertes am Karl-Ritter-von-Frisch Gymnasium konnten sie alle beweisen, was in ihnen steckte.

Wie die Musiklehrer des Gymnasiums, Stefan Pellmaier und Tobias Rottmann, versicherten, war die ganze Aktion auch erst auf Wunsch der Schüler zustande gekommen, mit einer der Gründe dafür, dass sich das Konzert eher spontan gestaltete. Kaum zwei Tage lang hingen die Plakate aus, bevor es tatsächlich so weit war. Darum hatte auch niemand wirklich damit gerechnet, viele Zuhörer zu Gesicht zu bekommen. Umso schöner die Überraschung dann, doch eine volle Aula zu haben. Und wie sich herausstellte, war das Konzert die Mühe wert gewesen. Außerhalb der großen Ensembles wie dem Chor, dem Orchester oder der Big Band zeigte sich, dass ganz beachtliche Talente in den Reihen der Musiker des Gymnasiums zu finden sind.

Den Anfang machten Michael Schwanner (Klarinette), Alexandra Ruppert (Querflöte) und Andreas Dotzauer (Klarinette), die mit ihrer "Variation in F-Dur" bald auch bei "Jugend musiziert" auf der Bühne stehen werden. Es folgten viele wunderschöne Walzer und Fantasien am großen Flügel, dessen kräftige Töne den Saal füllten, Violinensoli und Gesangsdarbietungen in großer Perfektion. Johannes Huber an seiner Harfe gelang es wieder einmal, das gesamte Publikum in träumerische Trance zu versetzen, das dann jedoch ganz schnell wieder aufgeweckt wurde, als Julian Brosig mit dem Aussehen eines konzentrierten Wissenschaftlers an die Marimba (eine Art zweireihiges, riesiges Xylophon) trat und diese mit atemberaubender Geschwindigkeit, zu schnell fast für das Auge, und unfassbarer Koordination zum Klingen brachte. Von sanft bis fordernd, von leise bis laut, klassisch und modern, das Konzert hielt, was es versprochen hatte. Es war ein Abend, an dem jeder einmal sein Können auf seine eigene, unverwechselbare Weise zeigen durfte.

Am Ende der Darbietungen konnte wohl jeder der Direktorin Karolina Hellgartner zustimmen, die die Hoffnung ausdrückte, auch im nächsten Jahr wieder ein Solistenkonzert veranstalten zu können. Und warum auch nicht? Die nächsten Talente stehen schon in den Startlöchern.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test