Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











12.10.2009
  Von: Alexandra Ruppert

Multiplikatorenausbildung in Lenggries 2009

 

Abfahrt nach Lenggries

Abseilen

Einstieg

In der Kletterhalle

Vortrag üben

Feedback

Wie viele Personen passen in einen immer kleiner werdenden Kreis

Abschlussfoto mit der gesamten Gruppe

Am Montag, den 12.10.09, fuhren acht Neuntklässler unseres Gymnasiums nach Lenggries, um fünf Tage lang gemeinsam mit einer weiteren Gruppe von Schülern aus Salzburg etwas über Süchte und Suchtprävention zu lernen.

Nachdem wir uns alle miteinander bekannt gemacht hatten, bekamen wir erste Informationen zur Suchtprävention durch verschiedene Spiele. Im weiteren Verlauf der Ausbildung erarbeiteten wir u.a. die Wirkungen und Gefahren verschiedener stoffgebundener Substanzen, die süchtig machen können (z. B. Alkohol, Cannabis, Nikotin etc.), und stellten unsere Ergebnisse den anderen Teilnehmern vor. Des Weiteren stand einen Vormittag lang das Thema Essstörungen auf dem Programm, was von zwei Mitarbeiterinnen von ANAD, die extra aus München anreisten, begleitet wurde.

Einen Abend machten einige von uns eine Nachtwanderung durch den Schnee, bei der jeder ein Stück weit alleine ging, eine Erfahrung, die für manche neu und wertvoll war. Diejenigen, die lieber im Warmen bleiben wollten, versuchten sich derweil im Improvisationstheater.

Aufgrund der kalten Temperaturen wurde am Donnerstag aus dem ursprünglich geplanten Besuch eines Hochseilgartens der Besuch einer Kletterhalle. Hier ging es darum, zu lernen, den anderen zu vertrauen und unsere Ängste zu überwinden, um danach auf unser Geleistetes durchaus stolz sein zu können. Am letzten Tag gaben wir unseren Ausbildern nach einer weiteren Theorieeinheit ein Feedback und tauschten Adressen mit den Salzburgern aus, weil wir uns in den vergangenen Tagen durch das viele Zusammensein sehr gut angefreundet haben.

In dieser Woche in Lenggries haben wir alle sehr viel über Süchte und Suchtprävention gelernt, hatten dabei sehr viel Spaß und freuen uns jetzt darauf, den jüngeren Mitschülern etwas zur Stärkung ihrer Lebenskompetenzen vermitteln zu können.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test