Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        








05.07.2011
  Von: Andreas Raith

Von Müßiggängern und mutigen Feiglingen

 

Sieger des Schreibwettbewerbs am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium ausgezeichnet

Moosburg.

Nachdenkliche Passagen, spannungsgeladene Momente, überraschende Wendungen und hintergründige Gedanken - das alles findet sich in den Texten der Nachwuchs-Schriftsteller vom Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium. Keine leichte Aufgabe für die Jury, unter den 14 Teilnehmern des Schreibwettbewerbs die Sieger zu ermitteln. "Ich bin stolz, dass so viele gute Beiträge dabei waren", sagte Direktorin Karolina Hellgartner bei der Siegerehrung am Montag.

Um Helden, Abenteurer und vermeintliche Feiglinge, die am Ende die Mutigen sind, drehten sich die Geschichten der Unterstufe, in der die Sieger der fünften und sechsten Klassen gekürt wurden. "Draufgänger", lautete das Motto. Und die Autoren ließen ihre Helden und Heldinnen so manches Abenteuer bestehen, wie einen Besuch im Spukschloss oder eine Nacht unter der Brücke. Kein Abenteurer ist Leon, der Titelheld aus der Sieger-Story von Elisa Schneider. "Wer sich nicht traut, ist ein Feigling." Leon traut sich nicht, zu seinen Freunden auf den Bogen einer Eisenbahnbrücke zu klettern - als Feigling wird er beschimpft, aber er hat den Mut dazu zu stehen. Und als sein Freund abstürzt und sich das Bein bricht, handelt Leon blitzschnell.

Um Draufgänger in Sachen Dates geht es in der Geschichte "Neue Erkenntnis", mit der Julia Zehetbauer auf dem ersten Platz bei den sechsten Klassen landete. Zwei Freundinnen wollen sich den coolsten Jungen der Klasse angeln und verabreden sich mit ihm im Kino. Doch der Draufgänger kneift und versetzt die mutigen Mädchen - und die müssen auch noch mit ansehen, wie viel Spaß ihre Freundin, das vermeintliche Mauerblümchen, mit ihrer Verabredung hat.

Mit "Müßiggängern" beschäftigten sich die Teilnehmer aus der Mittelstufe. Dabei denkt man an Menschen, die in den Tag hinein leben, es sich gut gehen lassen, nichts tun, weil sie nichts tun müssen. Einen Müßiggänger der anderen Art beschreibt Verena Kuch aus der Klasse 8 b in der Erzählung "Das schönste Jahr meines Lebens", mit der sie die Jury beeindruckte. Sie charakterisiert einen Mann, der sein Haus nicht mehr verlässt, seine Zeit nur vor dem Fernseher verbringt - einen alten Mann, der nach dem Tod seiner Ehefrau mit dem Leben abgeschlossen hat. Eine Geschichte, die dramatische Wendungen nimmt, bis ihn seine Enkelin wieder ins Leben zurückholt - für kurze Zeit.

Nur zwei Beiträge wurden zur Themenvorgabe "Schattengänger" in der Oberstufe eingereicht. "Beide haben die Aufgabe sehr gut gelöst", lobte Juror Bruno Neri vom Werkkreis Literatur der Arbeitswelt. "Es war eine knappe Entscheidung." Die fiel auf Lucie Fickels Text, der die Gedankengänge eines Mannes beleuchtet, der in einer tiefen Lebenskrise steckt.

Neben Neri gehörten der Jury Gaby Kellner von "Barbaras Bücherstube", Heike Leimbach von der Schulbibliothek, Reinhilde Albrecht vom Elternbeirat, die Lehrer Irene Schönauer, Stephan Hager und Sandra Rödl an. Auch die Moosburger Zeitung stellte wie jedes Jahr einen Vertreter. Rödl und Hager hatten die Organisationsarbeit geleistet und dafür gesorgt, dass die Texte wieder in einem Sammelband erscheinen. Die Broschüre hat der Elternbeirat finanziert. Die Texte der Sieger werden in den kommenden Wochen auch in der MZ veröffentlicht.

Ihre Texte stellen die Teilnehmer des Schreibwettbewerbs im Rahmen des Kulturwochenendes der Altstadtförderer am Samstag, 9. Juli, von 15 bis 16 Uhr vor. Im Zehentstadel besteht die Möglichkeit, sich von den Autoren das kleine Büchlein signieren zu lassen und Fragen zu stellen.

Moosburger Zeitung, 05.07.2011





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test