Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









22.01.2005
  Von: Moosburger Zeitung

Die Schule platzt aus allen Nähten

 

Moosburg. Es schadet nie, sich gelegentlich auch einmal ein persönliches Bild vor Ort zu machen: Weil die Mitglieder des Schulausschusses des Landkreises Freising unter Vorsitz von Landrat Manfred Pointner am Donnerstagnachmittag über eine mögliche Erweiterung des Moosburger Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums entscheiden mussten, wurde die Sitzung kurzerhand in das dortige Lehrerzimmer verlegt (wir berichteten). Der Sitzung ging eine Führung durch die Schule, die in den 70er Jahren gebaut wurde, voraus, bei der den Kreisräten einige Probleme eindringlich vor Augen geführt wurden.

Die Schule wurde seinerzeit beispielsweise für 600 Schüler ausgelegt; mittlerweile besuchen 931 Schüler die weiterführende Schule, die in den kommenden Jahren wohl sogar die 1000er Schallmauer durchbrechen wird. Kein Wunder also, dass das Gymnasium aus allen Nähten platzt. Das fängt bei der Zahl der Klassenzimmer an: 21 reguläre Klassenzimmer waren es ursprünglich; durch interne Umorganisation - beispielsweise auch durch die Nutzung der Kollegstufenzimmer als Klassenräume und durch das Aufstellen von Unterrichtscontainern im Pausenhof im vergangenen Jahr - sind es im Augenblick 29 Klassenzimmer.

Es fehlt dennoch an Klassenräumen, Fachräumen, Stauraum, Platz für die Verwaltung und yielem mehr. Ein Chemiesaal, ein Biologiesaal, ein Zeichensaal und ein Ausweichraum sind beispielsweise im neuen Raumbedarfsplan enthalten. Im Altbau schließen manche Fenster nicht mehr vernünftig — oder können nicht geöffnet werden; im Neubau werden die engen Flure zu regelrechten Unfallfallen, wenn eine Klassenzimmertür geöffnet wird. Die Pausenhalle ist zu klein für alle Schüler. Die  Unterrichtscontainer stellten ebenfalls nur eine Übergangslösung dar, weil sie sehr „geräuschempfindlich" sind, wie Schulleiter Wolfgang Hansjakob gegenüber der MZ erläuterte. Auch der Zuschnitt der Container  ist für einen Frontalunterricht ungünstig. „Wir sind natürlich froh, dass wir die Container haben! Wir stünden ganz schön im Regen ohne diesen zusätzlichen Platz", so Hansjakob. Die Einführung des G 8 bringt außerdem für die Schüler deutlich mehr Nachmittagsunterricht mit sich. Um eine vernünftige Mittagsverpflegung insbesondere der Mädchen und Buben der Unterstufe zu gewährleisten, benötigt man zusätzliche Räume. Alles in allem also ein dickes Bündel an notwendigen  Verbesserungen; eine Erweiterung ist nicht unproblematisch, weil freie Flächen nur sehr beschränkt zur Verfügung stehen — ganz   davon   abgesehen,  dass der Landkreis in einer Finanzkrise steckt, die sich gewaschen hat. Keine leichten  Ausgangsvoraussetzungen also für eine Entscheidung, die der Kreistag nun nach dem Empfehlungsbeschluss des Schulausschusses in seiner nächsten Sitzung zu fällen hat (siehe auch nebenstehenden Bericht).





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test