Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        









17.05.2007
  Von: Niko Firnkees (Moosburger Zeitung)

Hansjakob verlässt Gymnasium

 

Oberstudiendirektor wird Schulleiter an seiner früheren Wirkungsstätte

Wolfgang Hansjakob als Liedinterpret (r.)

Wolfgang Hansjakob als Schulleiter (2.v.l.)

Moosburg. Nach einem halben Jahrzehnt Schulleitertätigkeit am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium wechselt Oberstudiendirektor Wolfgang Hansjakob zum kommenden Schuljahr seine Stelle. Er tritt die durch Pensionierung freigewordene Stelle am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium in München-Bogenhausen an. Hansjakob war dort unmittelbar vor seiner Moosburger Zeit bereits stellvertretender Schulleiter.

In Hansjakbobs Zeit fiel zum einen die Einführung des G8, also des achtstufigen Gymnasiums, das neben der im Auslauf begriffenen bisherigen Form parallel neu hinzukam. Während die organisatorischen und baulichen Anforderungen an anderen Schulen alle Kapazitäten banden, gelang es Hansjakob, musikalisch bedeutsame Akzente zu setzen.

Die Aufführung von Haydns „Schöpfung“, die von Orffs „Carmina Burana“ und die von Mozarts „Requiem“ waren Großprojekte, die in Zusammenarbeit mit der gesamten Schulfamilie, dem kulturellen Umfeld Moosburgs sowie dem Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium, dem Maristen-Gymnasium Furth und Südtiroler Ensembles vonstatten gingen und für Zuhörer wie Mitwirkende triumphale Erlebnisse waren. Aufführungen in Moosburg, München, Landshut, Meran und Bry-sur-Marne krönten die intensiven Arbeiten, die Hansjakob mit viel Sachverstand und Führungsstärke koordinierte. Daneben engagierte er sich konzertant, holte die Komponisten Klaus Obermayer und Walter Prokop nach Moosburg, um zusammen mit ihnen kammermusikalisch als Beriton zu agieren.

Er gehe aus rein privaten Gründen, so der scheidende Schulleiter. Täglich 90 Kilometer Fahrt von seinem Wohnort Neufinsing nach Moosburg, bei Abendveranstaltungen auch 180 Kilometer, seien auf Dauer zu stressig geworden. Wegen seiner dort lebenden Ahnen sei er andererseits an Neufinsing gebunden. Den neue Arbeitsplatz könne er nun per S-Bahn wesentlich bequemer erreichen.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test