Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Nachrichten | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        










15.06.2008
  Von: Rene Spanier (Moosburger Zeitung)

Geheimnisvolle Lesung zog Schüler in ihren Bann

 

Barbara Lehnerer las am Karl-Ritter-von-Frisch Gymnasium

Wie kann man die Poesie und Schönheit des Schreibens und Lesens den Schülern besser vermitteln, als mit einer Autorenlesung? - Das dachten sich am Karl-Ritter-von-Frisch Gymnasium auch Deutsch-Fachbetreuerin Ute Holinski, Lehrerin Denise Voigtländer und ihre Kollegen. Sie veranstalteten am Donnerstag eine Lesung für die 7. Klassen mit der Autorin Barbara Lehnerer.

Barbara Lehnerer war extra aus München in den Silentiumraum der neuen Mensa ans Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium angereist. Die Autorin las aus ihrem ersten Jugendroman "Der Klang der Farben". Lehnerer stellte der Lesung den Satz von Novalis voran: "Was man liebt, findet man überall und sieht überall Ähnlichkeiten." Ein Motto, welches das Buch mit disziplinierte Wortwahl prägt. In "Der Klang der Farben" geht es um die Hauptperson Marie Blume und ihre Mutter. Marie spielt gerne Cello. Der Leser merkt schnell, dass mit Marie irgendetwas nicht stimmt. Sie scheint etwas zu verbergen. Marie verliebt sich das erste Mal in Lukas aus dem Orchester. Er tröstet sie über die Streitereien mit ihrer Mutter hinweg. Lukas hilft Marie auch bei ihrer Eifersucht auf die neue Mitschülerin Kim. Denn Kim tritt selbstbewusst auf und wird von allen Schülern bewundert. Der Leser kommt auch an dieser Stelle ins grübeln, denn auch mit Kim scheint irgendetwas nicht zu stimmen. Das Innenleben der Helden des Romans wird schön aufgezeigt, der Roman ist in einem lockeren Erzählstil gehalten. Es ist eine geheimnisvolle Geschichte rund um das Thema "Das erste Mal verliebt". Die Geheimnisse wurden noch nicht restlos aufgeklärt, schließlich sollen die Schüler das Buch auch noch selber lesen. Barbara Lehnerer erblickte 1955 in Hannover das Licht der Welt. Sie studierte Germanistik, Anglistik, Pädagogik, Psychologie und literarisches Übersetzen. Sie arbeitete als Übersetzerin aus dem Englischen und lebt mit ihren beiden Töchtern in München. Die Autorin erhielt für dieses Werk, das auch im Rahmen eines textwerk-Autorenseminars des Literaturhauses München gefördert wurde, im Jahr 2001 das Münchner Literaturstipendium in der Sparte Kinder- und Jugendliteratur.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test