Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











26.07.2018
  Von: Roland Kirschner

Römisches Leben, Mathematische Stationen und Hypo-Kunsthalle

 

Abwechslungsreiche Projekttage am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium Moosburg

Fotos: Stephan Hager

Ein abwechslungsreiches und breit gefächertes Programm erwartete die Schülerinnen und Schüler des Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums Moosburg am Mittwoch und Donnerstag. Die Lehrkräfte der Schule hatten für jede Jahrgangsstufe ein eigenes Projekt erstellt. Teilweise im Klassenverband, teilweise auch in anderen Gruppen zusammengefasst konnten sich die Schülerinnen und Schüler viel Interessantes aus verschiedenen Fachbereichen erarbeiten und erfahren.

So durften die 5. Klassen unter dem Titel 'Mensch und Natur' an einem Tag eine Exkursion durchführen und dabei die Fauna und Flora einer Wiese untersuchen. Den zweiten Projekttag füllten die Schüler mit Versuchen zum Thema Bionik und zudem erfuhren sie in einer weiteren Einheit wichtige Aspekte einer gesunden Ernährung.

Die sechsten Klassen wurden an beiden Tagen von den Schülern des P-Seminars 'Römisches Leben sichtbar machen' in verschiedenen Workshops mit einzelnen Aspekten des Lebens in der Antike vertraut gemacht. So lernten sie sowohl Kleidung als auch Speisen der Römer hautnah kennen, erfuhren Wissenswertes über die Freizeitbeschäftigung römischer Kinder und Soldaten, bekamen einen Einblick in Handwerkliches und fertigten selbst eine Wachstafel an. An einer weiteren Station wurde das iPad genutzt, um kreativ die Antike zu erfahren.

Die Projekttage der 7. Klassen standen ganz unter dem Thema „Titanic“. Am ersten der beiden Tage vermittelten englischsprachige Lernspiele rund um den Untergang der Titanic interessante Einblicke und das nötige Wissen über dieses historische Unglück und den Glauben der damaligen Zeit an die Unbegrenztheit der technischen Möglichkeiten. Am zweiten Tag erlebten die Schüler im Kino quasi „hautnah“ auf großer Leinwand die „Titanic“ im gleichnamigen Film in der englischsprachigen Originalversion.

Einem immer noch aktuellen Thema widmeten sich die achten Klassen. Seit 2016 steht hier das Thema Flucht und Migration auf der Tagesordnung. Die Schülerinnen und Schüler konnten zunächst unter anderem mit Materialien des UNHCR allgemeine Informationen zu Fluchtursachen und Fluchtrouten erarbeiten sowie Grundlagen des Asylrechts erfahren. Ausgewählte Kapitel aus dem Buch „Walking home“ brachten den Schülerinnen und Schülern das Schicksal unbegleiteter Flüchtlinge näher. Höhepunkt beider Projekttage war aber der Besuch von Flüchtlingen in der Schule, die in bewegenden Worten von ihrer Flucht, ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichteten.

Von einer anderen Seite konnten die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen die Mathematik kennenlernen. Hier standen Roboter-Programmierung, mathematische Spiele, das Drehen von Videos zu Bewegungen, das Basteln von platonischen Körpern und die Beantwortung sogenannter Fermi-Fragen, für die es keinen hundertprozentig richtigen Lösungsweg gibt, auf dem Programm.

Gut vorbereitet für die Qualifikationsphase wurden die Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufen. Kommunikationsspiele, Rhetorikschulung, Informationen zu Datenschutz und Urheberrecht, Übungen zur Körpersprache, Training der Aussprache und sogar Videoaufnahmen mit Reflexion schulten die Präsentations- und Rhetorikfähigkeiten der zukünftigen Oberstufenschüler/innen.

Die Schülerinnen und Schüler der Q11 unternahmen eine Exkursion nach München in die Hypo-Kunsthalle, um die dortige Ausstellung „Du bist Faust“ anzusehen. Den zweiten Tag konnten sie zur Fortführung ihrer Seminararbeiten nutzen.

Alles in allem waren es zwei interessante, manchmal auch anstrengende, aber in jedem Fall lehrreiche Tage für die Gymnasiast/innen (und die Lehrkräfte), die sich jetzt alle zu Recht auf den letzten Schultag und die Sommerferien freuen können.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test