Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        








09.12.2008
  Von: Robert Stangl (Moosburger Zeitung)

Vorlesewettbewerb 2008

 

"Die Delfine von Atlantis" bringen Glück

Fotos: Robert Stangl

Magdalena Cimander gewinnt Vorlesewettbewerb und darf bei Regionalentscheid antreten "Die Delfine von Atlantis" haben Magdalena Cimander Glück gebracht. Die Elfjährige aus der Klasse 6f hat am Mittwoch beim Vorlesewettbewerb am Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium eine Textpassage aus dem Buch von Marliese Arold vorgetragen und damit den Schulentscheid gewonnen. Im Februar 2009 darf sie beim Regionalentscheid mitmachen und hat nach Meinung der meisten Jurymitglieder auch dort gute Chancen.
Zum 50. Mal führt der Deutsche Börsenverein der Buchhändler in diesem Jahr den Vorlesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufe durch. Schirmherr ist Rufus Beck. Einen Text des berühmten Schauspielers las Organisatorin Petra Seifert zu Beginn vor, als am Mittwoch die sechs Klassensieger gegeneinander antraten. Darin betont Beck, man solle sich von dem einen oder anderen Versprecher beim Vorlesen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Genau das beherzigten die Teilnehmer des Wettbewerbs. In der ersten Runde mussten sie aus einem selbst gewählten Buch vorlesen. Die Jury achtete dabei unter anderem darauf, wie sicher und flüssig die Kinder den Text lasen, ob sie die Atmosphäre der Szene dem Zuhörer näher bringen konnten und ob die vorgegebene Lesezeit von etwa drei bis fünf Minuten eingehalten wurde. Eva Bayerköhler aus der Klasse 6d hatte sich für „Bille und Zottel“ von Tina Caspari entschieden, Magdalena Cimander las aus „Die Delfine von Atlantis“ von Marliese Arold, Kathrin Grabichler (6a) aus „Tintenherz“ von Cornelia Funke, Verena Kuch (6b) aus „Hier kommt Lola“! von Isabel Abedi, Michaela Reimann (6c) aus "Der 7. Sonntag im August" von Sabine Ludwig und Johann Sergl (6e) aus „Teamgeister“ von Mike Maurus. Allesamt boten ihren Zuhörern gute Vorträge, lasen flüssig, betont und fast fehlerfrei.
In Runde zwei kam ein gänzlich unbekannter Text auf die Schüler zu. Petra Seifert stellte diesen zunächst kurz vor. „Laura und der Silberwolf“ von Antonia Michaelis sei „ein Märchen, aber ein bisserl gruselig“, so Seifert. In umgekehrter Reihenfolge wie zuvor traten die Sechstklässler ans Lesepult. Die meisten brauchten eine kurze Eingewöhnungsphase, um in den Text hineinzufinden, doch dann trugen sie diesen meist sicher vor. Absolut souverän meisterte Magdalena Cimander ihre Passage. Darum war sich die Jury bei ihren Beratungen sehr schnell einig, wer die Gewinnerin sein würde. Christiane Müller, zweite Vorsitzende des Elternbeirats, sagte: “Das war der Hammer, wie Magdalena den Fremdtext gelesen hat. Schulleiterin Karolina Hellgartner fügte hinzu: „Sie lebt ihren Text.“ Und auch die anderen Jurymitglieder hatten weitgehend Magdalena Cimander zur Favoritin auserkoren. Gabi Kellner aus Barbaras Bücherstube hob die Bedeutung für den Regionalentscheid hervor: „Sie hat auch dort die größten Chancen.“
Aus den Händen von Direktorin Hellgartner erhielt die Gewinnerin schließlich eine Urkunde und sie durfte sich zwei neue Bücher aussuchen. Alle anderen Teilnehmer landeten auf dem zweiten Platz und bekamen für ihr Engagement jeweils ein Buch, eine Urkunde und einen großen Dank von Organisatorin Petra Seifert.

Die Siegerin Magdalena Cimander im Interview:

MZ: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg.
Magdalena: Dankeschön.
MZ: Du hast aus dem Buch „Die Delfine von Atlantis“ vorgelesen. Warum hast
du dir gerade dieses Buch ausgesucht?
Magdalena: Weil es ein sehr spannendes Buch ist und darin Dialoge vorkommen,
die man gut betonen kann.
MZ: Wie oft hast du das Buch schon gelesen?
Magdalena: Zwei- oder dreimal.
MZ: Ist das Lesen auch sonst ein Hobby von dir?
Magdalena: Ja, in meiner Freizeit, oder wenn es regnet, dann setze ich mich
einfach hin und lese Bücher.
MZ: Welches Buch liest du jetzt gerade?
Magdalena: „Die Zauberkekse“. Da bin ich auch schon wieder fast am Ende.
MZ: Jetzt darfst du beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs
teilnehmen. Freust du dich darauf?
Magdalena: Ja, ich freue mich total. Das hätte ich nicht gedacht.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

test