Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











25.06.2016
  Von: Daniel Curz (Moosburger Zeitung)

Lollipop, Samba und King of Pop

 

Breites Musikspektrum beim Sommerkonzert des Gymnasiums

Fotos: Stephan Hager

Am ohnehin bislang heißesten Tag des Jahres legten die Musiker und Sänger des Gymnasiums noch ein großes Scheitl drauf und heizten mit ihrem zweistündigen Sommerkonzert am Donnerstag in der Stadthalle ihrem Publikum gehörig ein.

So ging es gleich unvermittelt mit einem buchstäblichen Paukenschlag los: Die Sambagruppe unter der Leitung von Stefan Pellmaier machte mit sauber einstudierten Perkussion-Rhythmen zum Stück „Summer Beat“ den fetzig-lauten Auftakt und trommelte selbst den hitzemüdesten Zuschauer in brasilianische Karnevalsstimmung. Danach wartete der Unterstufenchor mit einem abwechslungsreichen Repertoire auf: Den Beginn machte Jacques Offenbachs „Barcarole“ aus dem 4. Akt von „Les Contes d’Hoffmann“, gefolgt vom Pop-Klassiker „Lollipop“ sowie den beiden Stücken „Someone Like You“ und „Rolling in the Deep“ der britischen Sängerin Adele. Die jungen Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Angelika Polland bewiesen mit ihren gut eingeübten Dynamikwechseln ihr Können. Mit einem „Union Jack“-Fähnchen am Kontrabass erschien dann das Orchester unter der Leitung von Tobias Rottmann. Nicht etwa, um Bezüge zu EM oder Brexit herzustellen, sondern weil die musikalische Reise in Großbritannien Zwischenstation machte, so Stefan Pellmaier, der an diesem Abend mit viel Witz und Elan moderierte. Nach der Darbietung von „Canon“ aus der „Welcome Ode“ und „Pomp and Circumstance“ gesellte sich der große Chor zum Orchester und gemeinsam führte man Karl Jenkins’ „Adiemus“ auf. Nochmals einen großen musikalischen Sprung legte der zweite Auftritt der Sambagruppe hin. Pellmaier erklärte dem Publikum, dass an dieser Gruppe mittlerweile 40 Leute teilnehmen. Mit „Pon de Replay“ wollte man ein Experiment wagen, welches Samba-Perkussion mit Melodie und Choreografie verbindet. Die drei Monate Arbeit haben sich gelohnt: Das Publikum war von der dynamisch starken Hip-Hop-Einlage begeistert. Nach einer kurzen Verschnaufpause für Musiker und Gäste betrat Stefan Pellmaiers Big Band die Bühne. Mit „Muppet Show“, „Pick up the Pieces“, „Fly me to the Moon“, „Just the Way You Are“ und „A Foggy Day“ kredenzte die Truppe ein breites Spektrum an Brass-Leckerbissen, das sie durchwegs hervorragend umsetzen konnte. Ebenfalls unter der Leitung von Stefan Pellmaier stand der Große Chor. „So stark wie noch nie“ seien die Sängerinnen und Sänger in diesem Jahr, sodass er sie als krönenden Abschluss des Konzertabends präsentierte. Mit „Man in the Mirror“ und „I’ll Be There“ fanden unter anderem zwei Songs von Michael Jackson Einzug, der für Pellmaier die „absolute Nummer eins“ der Musik darstellt.

Das Publikum spendete großen Applaus und den einen oder anderen Geldbetrag für das professionell inszenierte und ohne Eintrittsgelder organisierte Sommerkonzert. Pellmaier und Oberstudiendirektorin Karolina Hellgartner bedankten sich bei allen Beteiligten, besonders bei den Abiturienten, die trotz Prüfungsstress noch Zeit für die Proben investieren konnten.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test