Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











18.06.2016
  Von: Sandra Rödl

Vergnüglicher und doch auch nachdenklicher Lesenachmittag im Zehentstadl

 

Fotos: Stephan Hager

Wie jedes Jahr konnten die Sieger des Schreibwettbewerbs auf Einladung des Kunstvereins Moosburg ihre Geschichten im Zehenstadl am letzten Samstagnachmittag vortragen. Dieses Mal haben wir uns eine Änderung überlegt, die sehr gut beim Publikum ankam: Denn die Schülerinnen und Schüler erklärten kurz das Wesentliche ihrer Erzählungen und lasen daraus dann nur in Auszügen vor. Dadurch konnten zum einen mehrere Schülerinnen und Schüler als sonst ihre Texte anbieten und zum anderen wuchs die Spannung bei den Zuhörern viel deutlicher (was auch den Verkauf der fertigen Broschüren mit allen Texten in die Höhe trieb).

Außerdem trug zu dem abwechslungsreichen Nachmittag die Vielfalt an Ideen zum Thema Zeitreisen bei. Schließlich kann man nicht allein in die Vergangenheit, sondern ebenso in die Zukunft oder in eine Parallelwelt reisen. Dort könnte man berühmte Leute treffen oder ein Geschehnis verhindern oder jemanden retten. Darüber sollte man sich in seinem Leben durchaus einmal Gedanken machen – so erklärte es ein Autor der Zuhörerschaft.

An die Lesung unserer Schreibwettbewerbsautoren schloss sich noch diejenige von einigen Schülerinnen und Schülern der Montessori-Schule Freising an, welche ebenfalls amüsant und interessant gestaltet worden ist.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test