Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        












22.04.2016
  Von: Nicole Collignon und Leonie Tamm im Namen des W-Seminars <>

Das Q11 W-Seminar auf Spurensuche im Thüringer Wald

 

Am Freitag, den 22. April 2016, machte sich das W-Seminar Französisch <<Le parfum>> mit 13 ‚Mädels’, der Kursleiterin Frau Wachsmuth, und Herrn Loibl als Geographen und männlichem Begleiter auf den Weg zu einer 2-tägigen Exkursion in den Thüringer Wald. Natürlich nicht planlos, denn Frau Wachsmuth hatte ein abwechslungsreiches Programm rund ums Parfum, seinem Flakon aus Glas sowie wichtige Rohstoffe zur Parfumgewinnung - z.B. Bergamotte, Jasmin, Ylang-Ylang oder Neroli - zusammengestellt. So kamen wir ins thüringische Lauscha, Stadt der Glasbläserei, der Glaskunst, Hauptstadt der Christbaumkugel, und fertigten in einem Atelier unter fachkundiger Anleitung einer Glasbläser-Meisterin und einer waschechten Ex-Glasprinzessin unseren eigenen Glastropfen, ein einmaliges Unikat. Am nächsten Tag, in Kleintettau, besuchten wir einen internationalen Konzern, die Glas-Manufaktur Heinz, unser großzügiger Sponsor, ohne den diese Exkursion nicht hätte stattfinden können, seines Zeichens Weltmarktführer in der Parfumflakon-Herstellung, der auch das Europäische Parfumflakon-Museum sein Eigen nennt. Die Führung durch dieses gläserne Reich übernahm keine Geringere als die bezaubernd-charmante 'Coco Chanel', alias Frau Sabine Thalmeyer, im kleinen Schwarzen mit passendem Hut, Perlenkette und Clutch. Mit ihr tauchten wir ein in die Welt des Parfums, der Mode und exklusiver Flakons- schnuppern inklusive. Und wie diese Flakons hergestellt werden, das erlebten wir dann im glühenden Inferno der Produktionshalle, wo bei ohrenbetäubendem Lärm  und 50° Hitze glühend rotes Glas in Flakonform gepresst wird. Zuletzt, im Tropenhaus 'Klein Eden', einem Öko-Highlight auf universitärem Niveau (Uni Bayreuth), das von der Abwärme und dem Abwasser der Heinz-Glas-Manufaktur in einem höchst komplexen Kreislauf lebt, ließ uns der Leiter von ‚Klein Eden’, Herr Ralf Schmitt, der uns wissenschaftlich kompetent durch sein Reich führte, angesichts der vielen köstlichen exotischen Früchte, Pflanzen und Fische, zum großen Teil biozertifiziert essbar, sprachlos angesichts so interessanter neuer Einblicke zurück. Nicht nur deshalb war diese Exkursion an den Rennsteig im Thüringer Wald ein voller Erfolg, zwei unglaublich ereignisreiche Tage – echt, authentisch, wertvoll, nicht nur für die anstehenden Arbeiten im W-Seminar.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test