Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        








03.02.2016
  Von: Anna Ehrmaier

Bewerbertrainings für die Q11

 

In mehreren Trainings wurden die Schüler der BuS-Kurse fit für die Bewerbung und für Assessmentcenter gemacht.

Fotos: Stephan Hager

Dieses Jahr haben sich Michael J. Fuchs und Marc Müller von der Barmer Ersatzkasse, Ingeborg Goss-Schwarzenberg von der AOK sowie Petra Retzer von der Firma Jungheinrich den BuS-Kursen der Q11 angenommen, um ihnen einen kleinen Einblick in Bewerbungsverfahren wie zum Beispiel Assessment Center zu geben. Durch deren Erfahrungen haben sich viele Fragen geklärt.

Wir berichten hier exemplarisch über einen der insgesamt fünf Kurse:

Bevor mit dem eigentlichen Thema begonnen wurde, hat Ingeborg Goss-Schwarzenberg uns dazu ermutigt sehr aufmerksam bei der Sache zu bleiben, da „man sich schneller mit diesem Thema auseinandersetzen muss als man vielleicht annehmen möchte“ vor allem was einen Schüler eines Gymnasium betrifft.

Im ersten Teil der Veranstaltung setzten wir uns intensiv damit auseinander, was eigentlich ein Assessment Center ist und dass es im Vergleich einige Unterschiede zu einem „normalen“ Vorstellunggespräch gibt. So ist man beispielsweise in einer Gruppe und wird nach festgelegten Regeln durch mehrere Beobachter bewertet. Dieses Verfahren wenden immer mehr Unternehmen an, da man die Bewerber so wesentlich besser im Hinblick auf ihre Kommunikationsfähigkeit, Eigenständigkeit, Teamfähigkeit oder auch Belastbarkeit einschätzen kann. Doch gerade beim Bewerben kann man nicht allein mit Fachkompetenz glänzen; deshalb gab Ingeborg Goss-Schwarzenberg uns viele Tipps mit auf den Weg – nicht nur, dass man stets motiviert und freundlich wirken soll, sondern zum Beispiel auch, dass bei einer Pause die „Beobachter nicht Pause machen, sondern ihre zukünftigen Mitarbeiter weiterhin bewerten“.

Im Folgenden wurden diverse Übungen vorgestellt und einige davon im Nachhinein auch gleich ausprobiert.

Dazu zählte unter anderem die Selbstpräsentation, bei der man bei der Bewerbung durch gute Vorbereitung und Ausdrucksfähigkeit punkten kann.

Doch selbst bei einem Assessment Center kommt man oft nicht an meist gefürchteten Small-Talk-Fragen vorbei. Die Antworten hierfür sollten ehrlich und selbstsicher gegeben werden; sollte für einen persönlich kein klares „Ja“ oder „Nein“ möglich sein, so kann auf die Frage geschickt mit einer sehr knappen Erörterung reagiert werden.

Eine ebenfalls recht beliebte Übung ist der sogenannte „Postkorb“, bei dem man einen vollen Postkorb vorgelegt bekommt und in kurzer Zeit entscheiden muss, was man sofort lesen, beantworten und erledigen muss und welche Aufgaben wichtig sind, aber man aus Zeitnot auf Kollegen oder Freunde übertragen kann und welche man sofort übergehen kann.

Es gibt eine riesige Auswahl an solchen Einstellungstests, die sich sowohl mit räumlichem Vorstellungsvermögen, verbaler Intelligenz als auch mit Allgemeinwissen befassen. Auch Gruppendiskussionen oder Rollenspiele sind durchaus denkbar; diese können rein theoretisch, aber auch praktisch orientiert sein. Eine mögliche Aufgabenstellung könnte sein: „Bauen Sie einen Flugkörper, der ein rohes Ei transportiert. Das Ei darf bei einer Flugprobe nicht zerbrechen. Bitte fertigen Sie in der Gruppe eine Skizze des Flugobjektes an. Bauen Sie anschließend das Flugobjekt und führen Sie eine Flugprobe durch.“ Bei dieser Übung werden die Bewerber ein weiteres Mal genauestens unter die Lupe genommen. Hier zeigten die Schüler großes Geschick: In zwei Gruppen wurden sehr unterschiedliche Fluggeräte aus den vorgegebenen Materialien gefertigt. In beiden Fällen überstand das Ei den Flug unbeschadet.

Durch die praxisnahe Veranstaltung wird den Seminarteilnehmern sicher einiges im Gedächtnis bleiben und vielleicht kann man sich an den ein oder anderen Rat zurückerinnern und die restlichen Bewerber so weit hinter sich lassen…





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test