Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











17.06.2015
  Von: Matthias Röck (für die Fachschaft Sport)

Bundesjugendspiele 2015

 

Fotos: Stephan Hager

17. Juni 2015, Moosburg, Sportgelände der SGM, 7:45 Uhr. Die letzten Vorbereitungen für das Schulsportevent des Jahres laufen an. Noch eine halbe Stunde und die ersten Athleten werden das Stadion erreichen. Tische werden geschleppt, Maßbänder ausgerollt, Klemmbretter und Stifte bereitgelegt, Kabel für die Tonanlage eingesteckt.

8:00 Uhr, Schulgebäude KRvFG. Die Anwesenheit der Teilnehmer wird festgestellt. Alles ist in sportlicher Anspannung. Werden die Riegenführer der 7. Klasse Ihre Jungs und Mädels finden? Werden die 5. und 6. Klassen mit ihren Lehrern rechtzeitig das Stadion erreichen? Fragen über Fragen…

8:20 Uhr, Außensportanlage des Gymnasiums. Die Wettkämpfe der 7. Klassen beginnen mit der ersten Disziplin: Weitsprung. Die anderen beiden Stationen Sprint und Weitwurf werden sie dann an der SGM durchführen. Von ihren Riegenführern aus den 10. Klassen werden sie später dorthin begleitet.

8:30 Uhr, SGM. Auch hier beginnen nun die Wettkämpfe. Ca. 200 Teilnehmer aus den 5. und 6. Klassen treten an. Alle geben ihr Bestes, jeder will Spitzenleistungen erreichen. Musik untermalt das sportlich faire Treiben. Wer nicht gerade selbst aktiv an einer perfekt von den Sportlehrern sowie Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen betreuten Wettkampfstation an der Reihe ist, verpflegt sich am Stand der PowerPeers oder hält sich mit verschiedenen Sportarten wie Frisbee, Fußball, Volleyball oder kleinen Rasenspielen fit und warm, denn Wetter und Temperaturen sind nicht so sommerlich wie das Jahr zuvor… Auch kein Nachteil, wie aus zuverlässigen Quellen aus  Kreisen der Organisatoren zu hören ist.

10:05 Uhr, SGM. Die letzten Riegen der 7. Klassen erreichen das Stadion. Ab jetzt spielt sich alles hier ab. Knapp 300 Sportlerinnen und Sportler der Unterstufe, zusätzlich über 100 Helfer aus den 10. und 11. Klassen und etwa 15 Lehrkräfte vollbringen Höchstleistungen. Zugegeben: in erster Linie die sportlich Aktiven… Trotzdem ist es beeindruckend wie selbstverständlich, zuverlässig und gut gelaunt die Schülerhelfer ihren Job machen. Alle Riegen sind motiviert und pünktlich an ihren Wettkampfstationen. So macht ein Sportfest Spaß.

11:55 Uhr, SGM. Die letzten Wettkämpfe sind nun abgeschlossen, viele persönliche Bestleistungen wurden erzielt, keinerlei größere Verletzungen liegen vor. Der Sporttag der Bundesjugendspiele kann als erfolgreich verbucht werden.

14:00 Uhr, Gymnasium Moosburg. Die Schüler des Sportadditum (Q11) verräumen Startblöcke, Maßbänder, Weitenschilder, Startklappen und Stoppuhren, letzte stumme Zeugen des sportlichen Treibens am Vormittag. Anschließend werden die ersten Ergebnisse in PCs eingetragen, so dass am Zeugnistag schließlich die Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunden ausgehändigt werden können.

15:00 Uhr, Moosburg. Geschafft. Ruhe kehrt ein. Alles ist vorbei. Ab morgen freuen wir uns dann auf die Bundesjugendspiele 2016.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test