Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        








16.12.2012
  Von: David Rausch

Medienscout-Workshop

 

Foto: Harald Grübele

Foto: Stephan Hager

Foto: Stephan Hager

Medien. Ein Begriff der heutzutage nur allzu oft Verwendung findet und dessen Bedeutung anscheinend immer wichtiger für unsere Gesellschaft wird. Internet, Fernsehen, Print und Radio beeinflussen unser Leben fast rund um die Uhr. Doch was genau steckt dahinter? Wie können wir Medien zu unserem Vorteil nutzen? Wie manipulieren sie uns und wie entstehen sie überhaupt? Viele Fragen, die die Experten des Medienscout e.V. aus Burgstetten in Baden-Württemberg am 16./17. Dezember in ihrem Workshop mit dem P-Seminar Medienscouts und den Teilnehmern des dazugehörigen Wahlkurses unter der Leitung von Frau Schmidt aufzuarbeiten hatten. Zunächst stellte Dr. Bojan Godina, promovierter Medienpädagoge und -psychologe,  verschiedenste Strategien der Werbegestaltung vor. Dabei erläuterte er, wie stark sich bereits kleinste Details, beispielsweise die Verwendung bestimmter Lichtverhältnisse, Farben oder Hintergründe, auf unsere Psyche und die damit einhergehende Wertung bestimmter Darstellungen auswirkt. Er berichtete außerdem aus Praxiserfahrungen mit Patienten und zeigte, wie Medien für uns größtenteils unbewusst in unseren Alltag und in unsere Stimmungslage eingreifen. Es folgte ein Vortrag der Psychologin Dr. Patricia Davis-Wagner, die den Teilnehmern des Workshops vor allem die Konsequenzen von exzessivem Mediengebrauch und –missbrauch näherbrachte. Darin erklärte sie bestimmte Suchtentwicklungen, unter anderem wie eine Mediensucht entsteht, wie sie behandelt wird und die Süchtigen einen Weg aus der Sucht finden können. Zum Abschluss des ersten Tages referierte Filmemacher Harald Grübele über filmisches und fotographisches Knowhow, indem er zunächst bestimmte theoretische Grundlagen der Bildsprache und -gestaltung näher definierte. Am zweiten Tag präsentierte Grübele gemeinsam mit Dennis Bischoff noch Strategien des Marketing und der Marktforschung von Unternehmen. Die Referenten gingen dabei auch auf bestimmte ethische und moralische Grundsätze ein, die teilweise in manchen Bereichen, wie zum Beispiel Computerspielen, missachtet würden. Zum Schluss ließ Harald Grübele den theoretischen Grundlagen vom Vortag einen Blick hinter die Kulissen eines Films folgen. Er beschrieb detailliert und anhand von Praxisbeispielen welchen Aufwand und welche Prozesse hinter einem Film steckten. Letztendlich war der Workshop für die Teilnehmer eine durchaus lehrreiche Veranstaltung, der die Schüler viele Sachverhalte der komplexen Medienwelt näherbrachte und eröffnete.

Die Ausbildung der Jugendlichen zum „offiziellen Medienscout“ wird nach einer mehrwöchigen Online-Lernphase voraussichtlich am 29.1.2013 mit einem weiteren Präsenzworkshop abgeschlossen werden. (Ines Schmidt)





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test