Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        











17.10.2012
  Von: Sandra Rödl

Ein Elternabend mal anders

 

„Lernen lernen“ für Eltern der Fünftklassschüler

Fotos: Sandra Rödl

Am Mittwochabend versammelten sich knapp 90 Mütter und Väter von Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen in der Pausenhalle, um zu erfahren, wie sie ihre Kinder bei den vielfältigen neuen Aufgaben unterstützen können.

Begonnen wurde der Abend nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Hellgartner und die Beratungslehrkraft Frau Hohe mit einem einstündigen Vortrag von Volker Schmalfuß, Leiter der Schulberatungsstelle Oberbayern-Ost, mit dem Titel „Eine Hand voll Lern-Gedanken“. Er führte die Eltern mit zahlreichen Mini-Experimenten und anschaulichen Folien in die komplexe Thematik des Lernens ein und konnte so aufzeigen, welch enorme Leistung die Schulkinder jeden Tag vollbringen. „Hut, Messer, Lastwagen, Alkohol, Baum, Blumenkohl“ und weitere vier Begriffe mussten beispielweise gleich zu Beginn kategorisiert werden. „Ist Ihnen etwas aufgefallen?“, fragte Herr Schmalfuß anschließend sein Publikum, „ es war mucksmäuschenstill – Sie haben gelernt, Ihr Gehirn hat gerade gelernt.“  Somit bemerkten die aufmerksamen Eltern, dass die Kinder gewissermaßen jede Minute des Tages in der Schule und zuhause bei den Hausaufgaben eine gewaltige Lernleistung vollbringen. Wichtig sei dann das Schlafen verfolgte der Referent seine Ideen, damit das Gehirn das Gelernte aufarbeiten kann. Als Abrundung empfahl er den Eltern schließlich Gelassenheit, Geduld und Aufmerksamkeit in der Beziehung zu ihren Kindern.

Danach wurden die Eltern auf drei verschiedene Workshops aufgeteilt, welche durch drei Lehrkräfte des Gymnasiums organisiert und durchgeführt wurden: Frau Warda beschäftigte sich mit „Konzentration und Motivation im Schulalltag und bei den Hausaufgaben“, Frau Hohe mit „Lerntypen und Vokabeln lernen“ und Frau Rödl mit „Arbeitsplatzorganisation, Hausaufgaben und langfristigem Lernen für Schulaufgaben“. In den Workshops wurde mit abwechlsungsreichen Methoden gearbeitet, so durften die Eltern an einem wüsten Schreibtisch, mit Musik und zahllosen äußeren Störungen versuchen, ob sie dabei drei mathematische Aufgaben lösen könnten. Oder sie konnten ihren persönlichen Lerntyp herausfinden und erfuhren schließlich Möglichkeiten der Konzentrationssteigerung.

Nach zweieinhalb Stunden und anschließenden Gesprächen über ganz indiviuelle Probleme war der „Lernabend“ für die Eltern zu Ende.

Diese neue Einheit im Rahmen der AG „Übergänge gestalten“ soll für die kommenden Schuljahre gefestigt und als weitere Unterstützung für unsere Fünftklässler und ihre Eltern angeboten werden.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test