Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Nachrichten | intern | Pressespiegel 

Informationen        Schulleben        Lehrer        Schüler        Eltern        








13.07.2012
  Von: Eva Kastenmaier, Emmylou Schlagowsky, Patrick Grümbel und Florian Wiedl

Auf nach Benediktbeuern!

 

Floßfahrt

5e auf dem Barfußpfad

Pause am Kochelsee

Stapelspiel

Wasserfall

Dieses Jahr waren die 5. Klassen zum ersten Mal in Benediktbeuern im Schullandheim. Nach unserer Ankunft und einer kleinen Erkundigung des Dorfes wanderten wir mit unserem Führer Herrn Wald los, der für uns die nächsten 3 Tage gestaltete unter dem Motto 'Umwelt und Natur'. Nachdem er uns alles, was wir über das Moor wissen wollten, erklärt hatte, gingen wir mit ihm zu einem Moorparcours, wo wir unsere Balance trainierten. Das gelang uns natürlich nicht, ohne dass unsere Klamotten dreckig und unsere Schuhe nass wurden. Wir durften auch mit einem Floß über das Wasser fahren, was echt Spaß machte. Vom Moor zurück gab es Abendessen. Das Essen war für eine Jugendherberge wirklich gut. Danach konnte man raus gehen, Tischtennis bzw. Kicker spielen oder sich einfach nur ausruhen. Das Programm ging dann aber noch weiter, denn um 20.45 Uhr brachen wir zu einer Nachtwanderung auf. Im Dunkeln mussten wir uns zurechtfinden und unseren Mut auf die Probe stellen, indem wir ein Stück allein durch den Wald gingen. Wir kamen erst spät in der Nacht heim und fielen sofort in unsere Betten.

Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Zug nach Kochel, um dort zu wandern. Nachdem wir einiges über Geologie und Botanik gehört hatten, kamen wir nach ein paar Kilometern an eine Badestelle. Dort stürzten wir uns waghalsig ins Wasser, um nach dem eiskalten Bad weiter zu wandern. Auf dem Weg am reißenden Wildbach entlang spielten wir viele lustige Spiele und kletterten auf Steinen. Nicht alle konnten ihre Füße trocken halten, bis wir schließlich an einem großen Wasserfall im Wald noch einen weiteren Stopp einlegten. Gegen 16.30 Uhr zurück konnten wir uns ausruhen, aber für den Großteil ging es gleich weiter, denn die Tutoren hatten viele Spiele und Aufgaben für uns vorbereitet. So kühlten wir uns auf einer Wasserrutschbahn ab und nach dem Abendessen hatten wir die Qual der Wahl: Seil springen, Versteckspielen, Brettspiele, Rugby...

Am letzten Tag standen vormittags die Sümpfe und Tümpel auf dem Programm, wobei das Wetter nicht ganz mitspielte und es zeitweise ziemlich regnete. Mit gepackten Koffern verließen wir mittags Benediktbeuern und machten per Bus noch einen Zwischenstopp im Freilichtmuseum Glentleiten. Hier wurde uns viel über alte Bauernhöfe erklärt und wie die Menschen darin früher lebten. Auch die Heimfahrt war lustig und so kamen wir vergnügt bei unseren Eltern an. Diese 3 Tage waren ein wirklich schöner Abschluss für unser Schuljahr und der Schullandheimaufenthalt wird uns in guter Erinnerung bleiben.





Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Albinstr. 5, 85368 Moosburg a.d. Isar
Telefon 08761 7227 - 0; Telefax: 08761 7227 - 27
www.gymnasium-moosburg.de; infono_Spam (at) noSpam$gymnasium-moosburgde

Piwik Deaktivieren

test